Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Gesucht: Zwei Namen für die neuen Zwillingsplätze beim Bahnhof Winterthur

18.03.2016

Die Bauarbeiten für die «Gleisquerung Stadtmitte», dazu gehört auch die Überdachung der Zürcherstrasse beim Bahnhof Winterthur, schreiten zügig voran. Im kommenden Herbst sollen die beiden Zwillingsplätze dies- und jenseits der Gleise offiziell eröffnet und der Bevölkerung zur Benutzung übergeben werden.

Die Bauarbeiten für die «Gleisquerung Stadtmitte», dazu gehört auch die Überdachung der Zürcherstrasse beim Bahnhof Winterthur, schreiten zügig voran. Im kommenden Herbst sollen die beiden Zwillingsplätze dies- und jenseits der Gleise offiziell eröffnet und der Bevölkerung zur Benutzung übergeben werden. Aber noch haben die «Zwillinge» keinen Namen. Der Stadtrat hat beschlossen, einen öffentlichen Wettbewerb für die Namenssuche zu lancieren, an dem sich die ganze Bevölkerung beteiligen kann. Ab sofort können Namensvorschläge eingereicht werden.

Im Herbst dieses Jahres werden die Bauarbeiten für die Überdachung der Zürcherstrasse beim Bahnhof Winterthur fertig sein. Voraussichtlich im Oktober werden die zwei neuen Stadtplätze offiziell eröffnet und der Bevölkerung zur Benutzung freigegeben. Die beiden grosszügigen, je mit einem Brunnen und einem markanten Abgang gestalteten Plätze, schaffen attraktive Aufenthaltsräume und schlagen funktionell und visuell eine verbindende Brücke zwischen den angrenzenden Stadtteilen und Quartieren.

Noch wurden für die beiden neuen Zwillingsplätze, die Bestandteil des Masterplans Bahnhof Winterthur sind, keine Namen definiert. Der Stadtrat hat beschlossen, die Bevölkerung einzuladen, bei der Namensgebung mitzuwirken. Er hat deshalb einen öffentlichen Wettbewerb zur Namensfindung lanciert. Ab sofort können beim Vermessungsamt Namensvorschläge für beide oder für einen der Plätze eingereicht werden. Gesucht wird je ein Name für Platz 1 «Coop City - Salzhaus» und für Platz 2 «Neuwiesen - Kesselhaus». Die Namen sollten repräsentativ, klar verständlich, einfach auszusprechen und zu schreiben sowie innerhalb von Winterthur unverwechselbar sein.

Die Gewinner/innen werden bei der offiziellen Eröffnung als «Namenspate» respektive «Namenspatin» geehrt und erhalten einen Hauptpreis von je 1000 Franken. Unter den übrigen Wettbewerbsteilnehmenden findet eine Verlosung mit kleineren Preisen im Gesamtwert von rund 4000 Franken statt. Alle Preise wurden von umliegenden Gewerbetreibenden, der Jungen Altstadt sowie den SBB gesponsert. Namensvorschläge können bis zum 17. Juni 2016 eingereicht werden. Eine siebenköpfige Jury unter der Leitung von Stadtrat Josef Lisibach und Vertretenden aus der Stadtverwaltung, den Quartieren und dem Gewerbe, werden die Namensvorschläge beurteilen und dem Stadtrat je einen Namensvorschlag als Empfehlung vorlegen.

Wettbewerb Namensfindung Zwillingsplätze «Gleisquerung»

Gesucht: Je ein Name für Platz 1 «Coop City - Salzhaus» und für Platz 2 «Neuwiesen - Kesselhaus». Einreichen via Formular auf www.zwillingsplaetze.winterthur.ch oder Stadt Winterthur, Vermessungsamt, Pionierstrasse 7, 8403 Winterthur (oder Briefkasteneinwurf bei «Stadtverwaltung», Pionierstrasse 7)

Eingabeschluss: 17. Juni 2016

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen: www.zwillingsplaetze.winterthur.ch

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile