Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Genügend Primarschulraum im Quartier Tössfeld / Brühlberg

30.08.2013

Das Anliegen der Petition betreffend genügend Schulraum im Gebiet Tössfeld / Brühl-berg kann aufgrund der aktuellen Schulraumprognose und den bereits eingeleiteten Mass¬nahmen erfüllt werden. Der Stadtrat hat die Petitionsantwort mit entsprechender Stellungnahme und detaillierter Begründung verabschiedet.

Das Anliegen der Petition betreffend genügend Schulraum im Gebiet Tössfeld / Brühl-berg kann aufgrund der aktuellen Schulraumprognose und den bereits eingeleiteten Mass¬nahmen erfüllt werden. Der Stadtrat hat die Petitionsantwort mit entsprechender Stellungnahme und detaillierter Begründung verabschiedet.

Am 31. Mai 2013 wurde dem Departement Schule und Sport eine Petition mit 627 Unterschriften überreicht. Darin fordern die Unterzeichnenden den Stadtrat auf, beim Werk 1 oder an einem anderen Ort im Quartier Tössfeld / Brühlberg ein Grundstück für den Bau eines Schulhauses zu erwerben.

Der Stadtrat hält in seiner Petitionsantwort fest, dass der Schulraumbedarf im Gebiet Tössfeld / Brühlberg durch die bereits eingeleiteten Massnahmen aufgrund der Schulraumprognose vom Dezember 2012 abgedeckt ist. Das Schulhaus Tössfeld wurde 2011 saniert und um zwei Klassenzimmer ergänzt. Auf das Schuljahr 2012/2013 wurde beim Schulhaus Tössfeld ausserdem ein Pavillon mit sechs Klassenzimmern und Gruppenräumen dem Betrieb übergeben. Zurzeit wird der Kindergarten an der Agnesstrasse für CHF 2.1 Mio. saniert. Das Gebäude «alte Badi» wurde sanft renoviert und für die Schulnutzung bereitgestellt.

Im Sommer 2014 werden die beiden Schulkreise Stadt und Töss zusammengelegt. Beim Schulhaus Eichliacker wurde im Frühjahr 2013 ein Pavillon mit sechs Klassenzimmern und vier Gruppenräumen in Betrieb genommen. Zudem hat eine Studie beim Schulhaus Rebwiesen hat gezeigt, dass auf dem Gelände ebenfalls ein Pavillon mit sechs Klassenzimmern erstellt werden kann.

Die Stadt Winterthur steht in engem Kontakt mit der Stiftung Abendrot. In der Halle 194 sollen zwei Turnhallen und Gymnastikräumlichkeiten eingebaut werden. Der Stadtrat und der Grosse Gemeinderat haben eine Kreditvorlage verabschiedet, damit die zwei Turnhallen ab 2015 für den Schulbetrieb gemietet werden können. Zusätzlich werden laufend Möglichkeiten für geeignete Mietverhältnisse in Überbauungen für Kindergartenräumlichkeiten geprüft, um den Druck auf die Schulareale zu verringern und den Kindergartenkindern einen kurzen Schulweg zu ermöglichen.

Mit diesen verschiedenen Massnahmen können die Raumbedürfnisse aufgrund der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung abgedeckt werden. Für den Fall, dass die Bevölkerung bis zum Jahr 2040 stärker wächst als heute absehbar ist, hat der Stadtrat eine Potentialanalyse für das Schulareal Tössfeld erstellen lassen. Das Schulareal Tössfeld ist eines der grössten in der Stadt Winterthur. Die Analyse hat aufgezeigt, dass genügend Raumreserven vorhanden sind, um zusätzliche Schulräume zu erstellen.

Nach intensiver Prüfung aller Fakten und Studien betr. Schulraumsituation kommt der Stadtrat daher zum Schluss, dass im Gebiet Tössfeld / Brühlberg kein zusätzlicher Landkauf für die Sicherung des zu erwartenden Schulraumes notwendig ist.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile