Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Gaspreise 2016

15.12.2015

Der Stadtrat hat beschlossen, die Gaspreise bei allen Kundengruppen in Winterthur auf den 1. Januar 2016 anzupassen. Der Hauptgrund hierfür ist die Erhöhung der CO2-Lenkungsabgabe.

Der Stadtrat hat beschlossen, die Gaspreise bei allen Kundengruppen in Winterthur auf den 1. Januar 2016 anzupassen. Der Hauptgrund hierfür ist die Erhöhung der CO2-Lenkungsabgabe.

Die Erhöhung der Gaspreise beträgt zwischen 0,1 Rp./kWh und 0,5 Rp./kWh. Sie betrifft alle Kundengruppen gleichermassen. Hauptursache für die Erhöhung ist die vom Bund beschlossene Anhebung der CO2-Abgabe auf fossile Brennstoffe wie beispielsweise Erdgas.

Die Abgabe steigt von 60 Franken auf 84 Franken pro Tonne, weil die Schweiz die gesetzten Klimaziele verfehlt hat. Da es sich bei der CO2-Abgabe um eine Lenkungsabgabe handelt, wird sie der Kundschaft direkt weiterverrechnet. Der neue Satz ist ab 1. Januar 2016 gültig.

Die Gaspreise von Stadtwerk Winterthur befinden sich auch nach dieser Anpassung im schweizweiten Vergleich im unteren Mittelfeld und sind deshalb weiterhin attraktiv. Nicht betroffen von der CO2-Abgabe ist Biogas, weshalb auch die Preise der entsprechenden Produkte (beispielsweise «e-Gas.Gold») nur in geringerem Ausmasse angehoben werden müssen. Über 8 Prozent des gesamten Winterthurer Gasbedarfs wird als Biogas bezogen. Der Winterthurer Absatz von Biogas ist einer der höchsten in der Schweiz.

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei PDF document 20151215_Beilage_Gas-Preise.pdf 39.7 KB
abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile