Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Gartenstadt honoriert privates Engagement

24.10.2014

Der nasse Sommer tat dem Blumenschmuck keinen Abbruch. Im Gegenteil: Von den 39 Teilnehmenden des Blumenwettbewerbs erreichten 12 die Bewertung «sehr schön» für ihr Objekt.

Der nasse Sommer tat dem Blumenschmuck keinen Abbruch. Im Gegenteil: Von den 39 Teilnehmenden des Blumenwettbewerbs erreichten 12 die Bewertung «sehr schön» für ihr Objekt. Bei den Naturgärten bewertete die Jury gar 11 von 23 Gärten als «sehr wertvoll». Glücklich und stolz konnten die Gewinner Ursula Kaufmann (Blumenwettbewerb) und Ernst Grünenfelder (Naturgartenwettbewerb) an der gestrigen Preisverleihung der Stadtgärtnerei den Hauptpreis entgegennehmen.

Zum zweiten Mal wurde der traditionelle Blumenwettbewerb zusammen mit einem Naturgartenwettbewerb durchgeführt. Naturnah gestaltete und gepflegte Gärten leisten einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt. In Naturgärten wachsen zum Beispiel einheimische Pflanzen, Wege und Plätze sind wasserdurchlässig und es werden keine chemischen Hilfsmittel eingesetzt. Gärten, die möglichst viele Kriterien für eine naturnahe Gartengestaltung erfüllten, erhielten in der Bewertung der Jury ein «sehr wertvoll», 5 wurden als «wertvoll» klassiert. Beim Blumenwettbewerb stand die Ästhetik im Vordergrund. Nur die schönsten Objekte wurden mit der Auszeichnung «sehr schön» bewertet, 22 erhielten ein «schön».

Unter den «sehr schönen» und «sehr wertvollen» Objekten wurden die Hauptgewinner ausgelost. Ursula Kaufmann hat bereits mehrmals am Blumenwettbewerb teilgenommen und dieses Jahr mit ihrem bunt gemischten Blumenschmuck, der rund 50 Töpfe umfasst, den Hauptgewinn gezogen. Ernst Grünenfelder beteiligte sich zum ersten Mal am Naturgartenwettbewerb. Sein Naturgarten ist ein Wildgarten mit Teich und einer rund 150-jährigen Buche.

Die Preisverleihung im Kirchgemeindehaus Liebestrasse wurde durch ein Fachreferat von Johannes Burri abgerundet. Der Berater im Fachbereich Wildblumen bei UFA Samen Winterthur sprach zum Thema «Einheimische Wildpflanzen und deren Einsatz gleich vor der Haustüre».

Blumen- und Naturgartenwettbewerb

Mit dem Blumen- und dem Naturgartenwettbewerb fördert und honoriert die Stadtgärtnerei das private Engagement von Hobbygärtnerinnen und -gärtnern für die Gartenstadt Winterthur. Die Wettbewerbe werden alle zwei Jahre im Juni öffentlich ausgeschrieben. Teilnehmen können alle, deren Blumenschmuck von der Strasse her sichtbar ist, respektive die ihren Naturgarten der Jury für die Bewertung zugänglich machen.

Dateien
Typ Titel Grösse
Datei JPEG image jpg0133831799.jpg 1.1 MB
Datei JPEG image jpg26133831796.jpg 1.6 MB
Datei JPEG image jpg26133831797.jpg 1.6 MB
Datei JPEG image jpg26133831798.jpg 1.7 MB
Datei JPEG image jpg26133831800.jpg 1.2 MB
Datei JPEG image jpg26133831801.jpg 1.4 MB
Datei JPEG image jpg26133831802.jpg 881.1 KB

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile