Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Eröffnung erster Vitaparcours City in Winterthur

07.07.2015

In der Stadt Winterthur wird heute Abend im Sportpark Deutweg einer der ersten Vitaparcours City der Schweiz eröffnet.

In der Stadt Winterthur wird heute Abend im Sportpark Deutweg einer der ersten Vitaparcours City der Schweiz eröffnet. Eine seit Jahren bekannte und beliebte Breitensporteinrichtung im Wald bekommt damit eine topmoderne Ergänzung mitten in der Stadt.

Beim Vitaparcours City können alle Kraftübungen an einem neuen Gerät absolviert werden, das mitten im Sportpark Deutweg installiert wurde. Je nach Trainings-Schwerpunkt kann davor, dazwischen oder danach auf der 400-Meter-Laufbahn zusätzlich die Ausdauer trainiert werden.

In Zusammenarbeit mit dem ASVZ (Akademischer Sportverband Zürich) wurde das Projekt im Sportpark Deutweg geplant. Der ASVZ hatte zusammen mit bootcamper.ch und street-workout.com die Stiftung Vita Parcours bei der Zusammenstellung der Übungen beraten. Wie bei den bekannten Vitaparcours im Wald, sind die Übungen auf einer Tafel beim Übungsgerät angeschlagen. Neu kann mit einem Smartphone und einem QR-Code direkt auf kurze Filmsequenzen zu den Übungen zugegriffen werden. Der Vitaparcours City in Winterthur gehört zu vier Pilotanlagen, die diesen Sommer in der Schweiz installiert werden. Er ist der erste, der durch die Öffentliche Hand der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt wird. Bereits in Betrieb sind eine Anlage des ASVZ im Park der Universität Zürich Irchel und eine der Zürich Versicherungen in ihrem Seminar- und Ausbildungszentrum. Die Stadt Zürich will Ende August bei der Saalsporthalle ebenfalls einen Vitaparcours City einrichten.

Finanzielle Unterstützung durch die Sportstiftung Winterthur

Im Rahmen ihrer Strategie zur Unterstützung der Umsetzung von «Raum für Bewegung und Sport» hat sich die Sportstiftung Winterthur mit 10 000 Franken an der Anlage beteiligt. Nach der Subvention aus dem Kantonalen Sportfonds (ca. 6000-8000 Franken) und der kostenlosen Lieferung der Übungstafeln durch die Stiftung Vita Parcours bleiben für die Stadt Winterthur noch Kosten von rund 22 000 Franken.

Die neue Anlage steht der Bevölkerung zur freien Nutzung zur Verfügung. Bereits während der Bauphase haben verschieden Sportvereine, wie zum Beispiel die Winterthur Warriors (American Football) oder die Leichtathletik-Vereinigung Winterthur durchblicken lassen, dass sie die Anlage auch für ihr Ergänzungstraining nutzen wollen. Das Sportamt hat mit diesem Beitrag aus Raum für Bewegung und Sport eine innovative und sicher bald intensiv genutzte Anlage geschaffen.  

»» Übungsanleitung im Film

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile