Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Erfolgreicher Wasserleitungsersatz im Steilhang

06.10.2020

Seit dem 25. September 2020 wird das Reservoir Waldhof auf dem Brühlberg über eine neue Leitung mit Winterthurer Trinkwasser gespeist. Das Ergebnis der bakteriologischen Untersuchung der neuen Leitung ist ausgezeichnet. Die anspruchsvolle Inbetriebnahme-Phase mit nur einem Reservoir für einen Grossteil der Winterthurer Bevölkerung ist so-mit abgeschlossen. Nun kann die Waldschneise im Brühlberg-Steilhang wieder aufge-forstet werden.

Seit dem 25. September 2020 wird das Reservoir Waldhof auf dem Brühlberg über eine neue Leitung mit Winterthurer Trinkwasser gespeist. Das Ergebnis der bakteriologischen Untersuchung der neuen Leitung ist ausgezeichnet. Die anspruchsvolle Inbetriebnahme-Phase mit nur einem Reservoir für einen Grossteil der Winterthurer Bevölkerung ist somit abgeschlossen. Nun kann die Waldschneise im Brühlberg-Steilhang wieder aufgeforstet werden.

Im Frühjahr 2020 haben die Arbeiten für die neuen Leitungen, darunter eine Hauptleitung mit 60 Zentimeter Durchmesser, des Reservoirs Waldhof begonnen. In der frischgeschlagenen Schneise verlegte Stadtwerk Winterthur, zusammen mit einem spezialisierten Bauunternehmen, die neuen Leitungen unter topografisch anspruchsvollen Bedingungen. Kein alltägliches Unterfangen, da die Arbeiten im Steilhang des Brühlbergs erfolgten. Mensch und Maschine mussten entsprechend gesichert werden.

Wasserleitung erfüllt Qualitätsanforderungen

Während der dreiwöchigen Arbeiten für den Anschluss und die Inbetriebnahme der neuen Wasserhauptleitung hat das Reservoir Ganzenbüel alleine einen Grossteil von Winterthur mit Trinkwasser versorgt. Dieses bildet das sogenannte Gegenreservoir zum Reservoir Waldhof. Zwei Reservoire in einer Druckzone bieten eine höhere Versorgungssicherheit und ermöglichen solche Erneuerungsarbeiten. Den Abschluss der Inbetriebnahme bildet die am 22. September 2020 erfolgte Beprobung der neuen Leitung. Die Ergebnisse der Probe sind ausgezeichnet und übertreffen die gesetzlichen Qualitätsanforderungen für Trinkwasser deutlich. Ein so gutes Ergebnis gleich bei der ersten Beprobung ist nicht selbstverständlich, da die Bauarbeiten in teilweise schlammigem Gelände ausgeführt worden sind.

Mit der erfolgreichen Inbetriebnahme der neuen Zuleitung des Reservoirs Waldhof naht das Ende eines aussergewöhnlichen Projekts. Nun folgen die Abschlussarbeiten durch Stadtgrün Winterthur: Der Steilhang wird gegen Erosion gesichert, die Waldwege werden instand gestellt und zuletzt wird die Schneise aufgeforstet.

Winterthurer Wasserleitungsnetz

Das Winterthurer Wasserleitungsnetz ist in zehn Druckzonen aufgeteilt. Jeweils zwei gleich grosse Reservoirs versorgen eine der drei grossen Druckzonen. Fällt eines aus, kann das sogenannte Gegenreservoir die Versorgung alleine übernehmen. Dadurch wird die Versorgungssicherheit von Winterthur mit Trinkwasser in den grossen Druckzonen optimiert. Die kleineren Druckzonen werden jeweils mit einem Reservoir versorgt. Das Winterthurer Trinkwasser weist eine hervorragende Qualität auf. Das bestätigen die Ergebnisse der jährlich rund 700 entnommenen Proben. 

 

Fusszeile