Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Die Schulkapitel gehören der Vergangenheit an

22.05.2013

In der Woche vor Pfingsten fanden in Winterthur die letzten Lehrpersonenkonferenzen statt, besser bekannt unter den Begriffen Lehrer- oder Schulkapitel. Ab Sommer 2013 wird diese alte Tradition im Kanton Zürich durch die Einführung eines Delegiertensystems ersetzt. Damit fallen für die Schülerinnen und Schüler auch die zwei zusätzlich freien Nachmittage pro Jahr weg.

In der Woche vor Pfingsten fanden in Winterthur die letzten Lehrpersonenkonferenzen statt, besser bekannt unter den Begriffen Lehrer- oder Schulkapitel. Ab Sommer 2013 wird diese alte Tradition im Kanton Zürich durch die Einführung eines Delegiertensystems ersetzt. Damit fallen für die Schülerinnen und Schüler auch die zwei zusätzlich freien Nachmittage pro Jahr weg.

Bereits vor einem Jahr hat sich der Kantonsrat für die Einführung eines Delegiertensystems anstelle der bisherigen Schulkapitel ausgesprochen. Diese Kapitel fanden zweimal jährlich an einem Nachmittag statt und waren für die Primarlehrpersonen obligatorisch. Am Mitspracherecht der Lehrerschaft zu Themen wie Lehrmittel, Unterrichtszeiten etc. wollte die Bildungskommission des Kantonsrates festhalten. Nach dem Systemwechsel im kommenden Schuljahr werden sich neu die jeweiligen Delegierten mit diesen Themenkreisen befassen. Die zwei bis vier vorgesehenen Delegiertenversammlungen sollen allesamt in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt werden. Damit fallen die zusätzlichen schulfreien Nachmittage weg und der Forderung «Schule findet statt» wird Rechnung getragen.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile