Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Die Migros zieht am Obertor 32 ein

07.11.2014

Der Stadt Winterthur ist es gelungen, mit der Migros einen langfristigen Mietvertrag für die städtische Liegenschaft am Obertor 32 zu unterzeichnen. Die Migros verlegt ihre Filiale vom Unteren Graben 33 und kann dadurch ihre Verkaufsfläche um rund einen Drittel vergrössern.

Der Stadt Winterthur ist es gelungen, mit der Migros einen langfristigen Mietvertrag für die städtische Liegenschaft am Obertor 32 zu unterzeichnen. Die Migros verlegt ihre Filiale vom Unteren Graben 33 und kann dadurch ihre Verkaufsfläche um rund einen Drittel vergrössern. Der Umzug ist möglich, da durch den Auszug der Post wie auch der Stadtverwaltung die dafür notwendige Fläche frei wird. Die Migros wird nach einer Umbauphase voraussichtlich im Frühling 2016 in das Gebäude einziehen.

Vom Juni 2012 bis Januar 2013 führte die Stadt unter der Leitung der Stadtentwicklung in Zusammenarbeit mit der City-Vereinigung Junge Altstadt und dem Bewohnerinnen- und Bewohnerverein Altstadt ein Testplanungsverfahren für das Altstadtgebiet östlich des Oberen Grabens durch. Drei Planungsteams waren eingeladen, mögliche künftige Nutzungen der städtischen Fortuna-Liegenschaften wie auch der Polizei-Liegenschaften zu definieren und deren Auswirkungen auf Gebiet und Gesamtaltstadt zu untersuchen, da durch den Auszug grosser Teile der städtischen Verwaltung auf Mitte 2015 Liegenschaften in diesem Gebiet der Altstadt frei werden. Bei den Fortuna-Liegenschaften, zu welchen das Obertor 32 gehört, empfahl das Beurteilungsgremium mit der Ansiedelung einer Detailshandelsnutzung die Passanten-Frequenz am Obertor zu erhöhen. Mit dem Einzug der Migros wird dieses Ziel nun erreicht. Die neue Filiale der Migros wird voraussichtlich ab Frühling 2016 mit einer Verkaufsfläche von rund 360 m2, somit rund 130 m2 mehr als heute, einer modernen Ladeneinrichtung und einem grösseren, attraktiveren Warensortiment für ein neues Einkaufserlebnis sorgen.

Gelungene überdepartementale Zusammenarbeit

Die Ansiedlung der Migros ist das Resultat einer gelungenen Zusammenarbeit dreier Departemente: Das Departement Kulturelles und Dienste mit der Stadtentwicklung initiierte das Testplanungsverfahren und knüpfte den Erstkontakt mit der Migros, das Departement Bau war mit der Weiterentwicklung und der Projektausarbeitung betraut und das Departement Finanzen, Abteilung Immobilien, führte letztlich die Vertragsverhandlungen zum Erfolg.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile