Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Das Münzkabinett zu Gast im Museum Oskar Reinhart

10.01.2014

Im Zusammenhang mit der «Home Grown»-Ausstellung des Museums Oskar Reinhart ergibt sich für das Münzkabinett Winterthur zum ersten Mal die Gelegenheit einer Retrospektive, die das ganze Oeuvre der beiden Aberli mit ingesamt 30 Medaillen, mehreren Münzen und gegen 1200 Siegelstempel in Halbedelsteinen und Metall präsentiert. Die Ausstellung ist ein Beitrag des Münzkabinetts zum Stadtjubiläum «Winterthur750», denn Friedrich Aberli schuf die Medaille zum Jubiläum «600 Jahre Winterthurer Stadtrecht» im Jahre 1864. Die Ausstellung dauert vom 11. Januar bis 30. November 2014.

Im Zusammenhang mit der «Home Grown»-Ausstellung des Museums Oskar Reinhart ergibt sich für das Münzkabinett Winterthur zum ersten Mal die Gelegenheit einer Retrospektive, die das ganze Oeuvre der beiden Aberli mit ingesamt 30 Medaillen, mehreren Münzen und gegen 1200 Siegelstempel in Halbedelsteinen und Metall präsentiert. Die Ausstellung ist ein Beitrag des Münzkabinetts zum Stadtjubiläum «Winterthur750», denn Friedrich Aberli schuf die Medaille zum Jubiläum «600 Jahre Winterthurer Stadtrecht» im Jahre 1864. Die Ausstellung dauert vom 11. Januar bis 30. November 2014.

Zwei der bedeutendsten Schweizer Künstler des 19. Jahrhunderts auf dem Gebiet der Graveurskunst und des Steinschnitts waren Winterthurer. Johann Aberli (1774-1851) und sein Sohn, Friedrich Aberli (1800-1872), arbeiteten als Medailleure eng zusammen und waren zudem herausragende Siegelstecher und Steinschneider. Das Werk der beiden Aberli besteht ausschliesslich aus Auftragsarbeiten. Der Stil der Medaillen wurde beeinflusst durch ihre reiche Erfahrung mit Siegeln und geschnittenen Steinen. Vater und Sohn Aberli bildeten eine besondere Fertigkeit aus, bei der Gravur von Halbedelsteinen für Siegelringe das kleine Rund der Medaille mit feinsten Elementen elegant zu nutzen. An ihren Arbeiten wurde immer wieder die Begabung, auf winzigem Raum eine elegante Disposition zu finden, gerühmt.

Die Ausstellung gibt Einblick in die Entstehung der Medaillen vom Entwurf bis zur Ausführung, zeichnet die Biographie der beiden Künstler im Zeitkontext nach und zeigt eine Auswahl aus der grössten Werkgruppe, den Siegeln. Auf der Aberli-Sammlung des Münzkabinetts Winterthur fussend, enthält sie auch Leihgaben aus zwei weiteren Winterthurer Sammlungen, dem Kunstmuseum Winterthur und der Studienbibliothek der Winterthurer Bibliotheken. Der Gastauftritt des Münzkabinetts im Museum Oskar Reinhart ist eine Premiere, die Ausstellung fusst nicht zuletzt auf der engeren Zusammenarbeit unter den Winterthurer Museen.

Nächste Veranstaltungen:

Sonntag, 12. Januar 2014, 11 Uhr (Museum Oskar Reinhart): Führung in den Ausstellungen HOME GROWN und Johann und Friedrich Aberli, mit Lucia A. Cavegn und Benedikt Zäch

Dienstag, 18. Februar 2014, 12.15 Uhr (Studienbibliothek): Buch und Kunst über Mittag - Die Aberlis: Drei Winterthurer Künstler des 18. und 19. Jahrhunderts

Weitere Informationen: www.muenzkabinett.ch / www.facebook.com/muenzkabinett

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile