Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Das Familienzentrum soll durch einen höheren Beitrag der Stadt unterstützt werden

02.10.2017

Der Stadtrat will das Familienzentrum neu mit einem jährlichen Beitrag von 60 000 Franken unterstützen. Dies beantragt er dem Grossen Gemeinderat. Bisher betrug der städtische Beitrag 20 000 Franken. Das Familienzentrum ist auf höhere Beiträge der Stadt Winterthur und von privaten Stiftungen angewiesen, weil der Kanton sich aus der Finanzierung zurückzieht.

Der Stadtrat will das Familienzentrum neu mit einem jährlichen Beitrag von 60 000 Franken unterstützen. Dies beantragt er dem Grossen Gemeinderat. Bisher betrug der städtische Beitrag 20 000 Franken. Das Familienzentrum ist auf höhere Beiträge der Stadt Winterthur und von privaten Stiftungen angewiesen, weil der Kanton sich aus der Finanzierung zurückzieht.

Das Familienzentrum an der St. Gallerstrasse 50 in Winterthur ist ein offener, niederschwelliger Treffpunkt für Eltern und Kinder im Vorschulalter, der Kontakte mit Eltern in gleichen und ähnlichen Situationen, Erfahrungsaustausch, Bildung, Spiel und Kreativität ermöglicht. Zum Grundangebot des Familienzentrums gehören ein Spielraum, ein Treffpunkt, eine Informationsstelle und eine Caféteria. Die Räume werden neben dem Betrieb des Familienzentrums flexibel genutzt, beispielsweise für Angebote der Mütter- und Väterberatung, für Eltern- oder Erziehungskurse, kreative Eltern-Kind-Angebote oder auch Aktivitäten für spezifische Zielgruppen wie Migrantinnen oder Mehrlingseltern. Das Familienzentrum besteht seit 1992 und wird von einem gemeinnützigen, ehrenamtlichen Verein getragen.
Das Familienzentrum steht unter einer privaten Trägerschaft und finanziert sich aus Beiträgen des Kantons, der Stadt Winterthur, mehrerer Stiftungen und aus selbst erwirtschafteten Mitteln durch die Caféteria oder Raumvermietungen. Die Stadt Winterthur leistet seit 2009 im Rahmen des Kredits für die Frühförderung einen jährlich wiederkehrenden Beitrag von 20 000 Franken. Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich unterstützte das Familienzentrum Winterthur seit 2009, zog sich aber sukzessive aus der Finanzierung aller Familienzentren im Kanton Zürich zurück. Zurzeit ist beim Kanton eine Unterstützungsanfrage für das Jahr 2018 sowie für die Folgejahre hängig. Die noch ausstehenden kantonalen Finanzierungsentscheide haben auf den städtischen Unterstützungsbeitrag keine Auswirkung. Die Höhe des neuen Unterstützungsbeitrags von 60 000 Franken wurde in Absprache mit den anderen Finanzierungspartnern festgelegt, welche zum Teil ihrerseits ihre Beiträge erhöhen. Allen Finanzierungspartnern ist es wichtig, dass die Existenz des Familienzentrums längerfristig gesichert und für den ehrenamtlichen Vorstand eine gewisse Planungssicherheit erreicht werden kann.

Weitere Informationen zum Familienzentrum Winterthur finden sich unter www.familienzentrum-winterthur.ch/.

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile