Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Das 350. Neujahrsblatt widmet sich der Frauengeschichte

24.11.2015

Lang ist die Liste der bisherigen Neujahrsblätter der Stadtbibliothek. Aus Einblatt-drucken sind im Lauf der Jahrhunderte Bücher geworden. Thema ist stets Winterthur und seine Einwohnerschaft, in immer wieder anderen Facetten. Im 350. Band der Reihe steht unter dem Titel «Schauplätze» dank des Vereins Frauenstadtrundgang die Geschichte der Winterthurer Frauen im Mittelpunkt.

Bild Legende:

Lang ist die Liste der bisherigen Neujahrsblätter der Stadtbibliothek. Aus Einblatt-drucken sind im Lauf der Jahrhunderte Bücher geworden. Thema ist stets Winterthur und seine Einwohnerschaft, in immer wieder anderen Facetten. Im 350. Band der Reihe steht unter dem Titel «Schauplätze» dank des Vereins Frauenstadtrundgang die Geschichte der Winterthurer Frauen im Mittelpunkt.

Hatte die Französische Revolution einen Einfluss auf das Leben der Winterthurerinnen? Wer kümmerte sich um die Kinder, während ihre Mütter in der Blüte der Winterthurer Industrie in den Spinnereien arbeiteten? Wie sah der Alltag einer Krankenschwester im letzten Jahrhundert aus?

Die Rollen der Frauen haben sich seit dem Mittelalter stark gewandelt. Der Verein Frauenstadtrundgang Winterthur geht seit bald zwanzig Jahren in Archiven, Bibliotheken und persönlichen Begegnungen Lebensspuren von Frauen nach. Das Leben und Wirken dieser in der Öffentlichkeit bekannten wie auch unbekannten Frauen präsentiert der Verein an Schauplätzen, mit denen die Frauen verknüpft sind, und lässt dadurch die Stadt Winterthur in neuem Licht erscheinen.

Im Neujahrsblatt 2016 lädt der Verein Frauenstadtrundgang Winterthur zu einer Entdeckungstour ein: Die zehn Autorinnen erzählen von Ereignissen und Bewegungen, die zu neuen Frauenbildern geführt haben. Und sie zeigen, wie auf den Rundgängen Frauengeschichte(n) packend und authentisch dargestellt werden.

Die Redaktion besorgten Bettina Mosca-Rau, Regina Speiser und Fränzi Thürer. «Schauplätze» ist ab 26. November in der Stadtbibliothek, in der Studienbibliothek sowie im Buchhandel zum Preis von Fr. 38.– erhältlich. Auf Wunsch wird der Band per Post zugestellt, Bestellung an winbib@win.ch.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile