Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Darlehen und Betriebsbeitrag für Skillspark

09.02.2016

Der Stadtrat hat beschlossen die geplante Freestyle-Sportanlage «Skillspark» auf dem Lagerplatzareal mit einem zinslosen Darlehen über 200 000 Franken und einem jährlich wiederkehrenden Betriebsbeitrag von 20 000 Franken zu unterstützen.

Der Stadtrat hat beschlossen die geplante Freestyle-Sportanlage «Skillspark» auf dem Lagerplatzareal mit einem zinslosen Darlehen über 200 000 Franken und einem jährlich wiederkehrenden Betriebsbeitrag von 20 000 Franken zu unterstützen.

In den nächsten Tagen wird die Sport- und Freizeitanlage Block/Tempodrom/Wunderland aus der Halle 193 auf dem Lagerplatzareal ausziehen. Nach einer energetischen Sanierung der Gebäudehülle durch die Besitzerin (Stiftung Abendrot) soll Anfang 2017 auf den 6000 Quadratmetern Hallenfläche die Freestyle-Sportanlage «Skillspark» eröffnet werden. Betreiberin des Skillsparks wird die Tya AG um den ehemaligen BMX-Profi und Winterthurer Sportler des Jahres, Roger Rinderknecht, sein.

Nachdem der Kanton Zürich aus dem Sportfonds bereits im vergangenen Herbst einen Beitrag von 1,3 Millionen Franken in Aussicht gestellt hat, spricht auch der Winterthurer Stadtrat einen Beitrag. Als Gegenleistung für eine mindestens zehnjährige Mitgliedschaft im Sportpassverbund erhält die Tya AG ein zinsloses Darlehen über 200 000 Franken für zehn Jahre. Ab Eröffnung wird der Betrieb zudem mit einem jährlich wiederkehrenden Beitrag von 20 000 Franken aus dem Budget des Sportamts unterstützt.

Einrichtungen im Skillspark

Der Skillspark kombiniert traditionelle und Trend-Sportarten. Die Bezeichnung «Freestyle» ist somit nicht ausschliesslich als Sportartenbezeichnung, sondern vielmehr als Ausdruck der uneingeschränkten, kreativen und abwechslungsreichen Nutzung der Infrastruktur zu verstehen.

In der zweistöckigen Halle sollen ein Skatepark, ein Pumptrack sowie eine Sprunganlage für Ski, Snowboard, Bike und Skateboard entstehen. Geplant ist ausserdem ein Trampolinpark, eine Ballsportfläche, eine Turnsportfläche mit Einrichtungen für Parkour, Freerunning und Tumbling, eine Koordinationsfläche mit Slacklines und Balanceboards, ein Open Gym für funktionales Fitnesstraining, eine Cross-Fit-Anlage sowie ein Selbstbedienungs-Bistro mit einhundert Sitzplätzen.

Der Skillspark ist zugleich eine sinnvolle Freizeiteinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wie auch eine Trainingsstätte im Jugend- bis Leistungssportbereich. Mit dem Skillspark wird eine den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen entsprechende Freestyle-Einrichtung geschaffen, die es so in der Schweiz und im angrenzenden Ausland noch nicht gibt. Damit kann Winterthur, wie damals in den 90er-Jahren mit dem Block 37, wieder zur innovativen Freestyle-Hochburg werden.

Glossar
PumptrackWellen-Mulden-Bahn hauptsächlich für Fahrräder
ParkourKunst der effizienten Fortbewegung von A nach B über/zwischen sich in den Weg stellende Hindernisse
FreerunningÄhnlich wie Parkour, aber die Effizienz steht nicht im Vordergrund, sondern das Sich-bewegen unter Einbezug der gesamten Umgebung
TumblingEngl. sich überschlagen; auf einer federnden Luftkissenbahn werden Überschläge und Sprünge aneinandergereiht
SlacklineEngl. Schlaffseil; Gurtband zum Balancieren / Seiltanzen
BalanceboardsGleichgewichtsbretter aus einer länglichen Rolle und einem Brett oder ein Brett mit einer festen Halbkugel an der Unterseite
Open GymBereich für individuelles Training
Funktionales FitnesstrainingKraft-/Kraftausdauertraining, bei welchem nicht einzelne Muskeln (an einer Maschine), sondern alle an einer Bewegung (Funktion) beteiligten Muskeln in ihrem Zusammenspiel trainiert werden
Cross-Fit-Anlage Anlage für funktionales Fitnesstraining, auch Cross-Fit-Rig genannt

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile