Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Bildungsstandort Winterthur soll sich langfristig weiterentwickeln

10.07.2020

Der Kanton Zürich lanciert, in Kooperation mit der Stadt Winterthur, eine neue Gebietsplanung für den Bildungsstandort Winterthur. Die «Gebietsplanung Erweiterung Hochschulstandort und Sekundarstufe II Winterthur» legt den Grundstein für das langfristige Wachstum der ZHAW sowie der kantonalen Berufs- und Mittelschulen in Winterthur.

Der Kanton Zürich lanciert, in Kooperation mit der Stadt Winterthur, eine neue Gebietsplanung für den Bildungsstandort Winterthur. Die «Gebietsplanung Erweiterung Hochschulstandort und Sekundarstufe II Winterthur» legt den Grundstein für das langfristige Wachstum der ZHAW sowie der kantonalen Berufs- und Mittelschulen in Winterthur.

Seit der Planung «Entwicklungsperspektive für den Hochschulstandort Winterthur» vom Januar 2012 hat sich in der Bildungslandschaft Winterthur viel verändert. Die ZHAW verzeichnet stetig steigende Studierendenzahlen und auch das erhebliche Wachstum der Winterthurer Berufs- sowie Mittelschulen erfordert mittelfristig einen weiteren Ausbau. Der Kanton Zürich nimmt dies zum Anlass, eine umfassende Gebietsplanung durchzuführen. Gesucht werden Entwicklungsflächen im weiteren Bereich um die Innenstadt, die neue Handlungsspielräume zulassen.

Bei der Gebietsplanung handelt es sich um ein partnerschaftliches Vorhaben des Kantons Zürich mit der Stadt Winterthur. Ziel soll eine Lösung sein, die sowohl der Stadtentwicklung Winterthurs als auch der Entwicklung der Hochschule und den weiteren kantonalen Schulen Rechnung trägt. Multifunktionalität von Gebäuden und Mehrfachnutzungen von Räumlichkeiten sind dabei wichtige Anforderungen, die vor dem Hintergrund der wachsenden, sich verdichtenden Stadt stetig an Gewicht gewinnen. Für die Stadt Winterthur bietet sich damit die Möglichkeit, ihren Bedarf an Sportflächen oder Tagungsräumlichkeiten in den Prozess einzubringen. In der Gebietsplanung sollen wichtige städtebauliche Aspekte, wie die Bebauungs- und Freiraumstruktur sowie die Er-kenntnisse aus dem Prozess Winterthur 2040, frühzeitig mitberücksichtigt werden.

Die Gebietsplanung schafft eine gemeinsame, verbindliche Grundlage für Kanton und Stadt für die Überarbeitung des kantonalen Richtplans, für die Revision der kommunalen Richt- und Nutzungsplanung, für die langfristige Immobilienplanung des Kantons sowie für die erforderliche Flächensicherung. Zwei aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zusammengesetzte Teams werden mit der Bearbeitung betraut. Im Sinne des Grundgedankens «Kernstadt als Campus» umfasst der Bearbeitungsperimeter der Gebietsplanung den weiteren Bereich um die Innenstadt. Die Ergebnisse der Gebietsplanung werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 vorliegen.

Die Unterlagen (SRB) können unter stadt.winterthur.ch heruntergeladen werden.

abgelegt unter:

Fusszeile