Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Baumfällungen für die Sicherheit der Stadtbevölkerung

13.02.2014

Die Stadtgärtnerei fällt im Laufe des Februars 70 Stadtbäume. Weil sie ihr maximales Lebensalter erreicht haben oder infolge von Witterungseinflüssen oder Verkehrsschäden, ist die Standfestigkeit dieser Bäume und somit die Sicherheit der Passanten nicht mehr gewährleistet. Alle Bäume werden noch in diesem Frühjahr durch entsprechende Jungpflanzen ersetzt.

Die Stadtgärtnerei fällt im Laufe des Februars 70 Stadtbäume. Weil sie ihr maximales Lebensalter erreicht haben oder infolge von Witterungseinflüssen oder Verkehrsschäden, ist die Standfestigkeit dieser Bäume und somit die Sicherheit der Passanten nicht mehr gewährleistet. Alle Bäume werden noch in diesem Frühjahr durch entsprechende Jungpflanzen ersetzt.

Rund 12‘000 städtische Bäume begrünen Winterthur und prägen zusammen mit privaten Bäumen das Stadtbild. In der Gartenstadt, mit zahlreichen Villengärten, die im 19. Jahrhundert angelegt worden waren, ist die Zahl der Bäume, die ihr maximales Lebensalter erreicht haben, relativ gross. Im stolzen Alter von weit über hundert Jahren zeigen sich bei den Bäumen ganz natürlich Altersgebrechen wie Pilzbefall, Totholz oder Narben in der Rinde. Die Standfestigkeit nimmt ab und die Bäume können zur Gefahr für die Menschen werden. Sogenannte Risikobäume kontrolliert die Stadtgärtnerei zweimal jährlich.

70 Stadtbäume müssen im Laufe des Februars aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Bei drei davon handelt es sich um etwa 165-jährige Buchen im Frohbergpark. Die Baumgruppe ist altersbedingt instabil. Auch zwei Buchen im Sonnenberg haben ein Alter von rund 160 Jahren erreicht und stellen eine grosse Gefahr für die Passanten dar. Eine immerhin 125-jährige Zypresse an der Heiligbergstrasse starb auf der einen Seite durch einen Blitzschlag ab und gefährdet die Schülerinnen und Schüler der Freischule und den Verkehr. Sämtliche Baumfällungen werden bis Ende Februar abgeschlossen sein, alle Bäume werden noch in diesem Jahr durch Jungpflanzen ersetzt.

Baumkataster neu online

Wer auf einem Spaziergang einen Baum sieht und wissen möchte, welcher Art dieser angehört, findet neu online im Baumkataster der Stadtgärtnerei die Antwort. Der Baumkataster ist Bestandteil des online Stadtplans und enthält Informationen zu Standort, Nummer, Art und Datum der Pflanzung sämtlicher Stadtbäume: www.gartenstadt.ch

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile