Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Aufarbeitung der Geschichte der Winterthurer Kinderheime

23.09.2014

Die Stadt Winterthur lässt die Geschichte der Kinderheime von 1950 bis 1990 erforschen. Im Zentrum stehen Erfahrungen und Erzählungen aus dem Heimalltag von ehemaligen Heimkindern.

Die Stadt Winterthur lässt die Geschichte der Kinderheime von 1950 bis 1990 erforschen. Im Zentrum stehen Erfahrungen und Erzählungen aus dem Heimalltag von ehemaligen Heimkindern. Die Studie soll Informationen für die historische Aufarbeitung zusammentragen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Stadt Winterthur hat das Departement Soziale Arbeit der ZHAW mit der Studie beauftragt.

Der Stadtrat von Winterthur hat beschlossen, die Geschichte der Winterthurer Kinderheime zwischen 1950 und 1990 durch das Departement Soziale Arbeit an der ZHAW aufarbeiten zu lassen. Die Studie ist als Ergänzungsprojekt auf die Nationalfondsstudie «Placing Children in Care: Child Welfare in Switzerland 1940 - 1990» abgestimmt und nutzt das vorhandene Wissen. Das Winterthurer Projekt stellt die Erfahrung des Heimalltags durch ehemalige Heimkinder in den Vordergrund. Diese Sicht wird durch Interviews mit ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des jeweiligen Kinderheims ergänzt und ermöglicht einen zweiten Zugang zum damaligen Heimalltag. Zudem werden die Archivbestände zu den Winterthurer Kinderheimen ausgewertet. Die Forschungsarbeiten für die Studie «Winterthurer Kinderheime - Heimalltag im Spiegel von Erlebnisberichten 1950 bis 1990» sind von 2014 bis Frühjahr 2017 geplant. Die Ergebnisse sollen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Aufruf: Ehemalige Heimkinder gesucht

Haben Sie zwischen 1950 und 1990 in einem Kinderheim in Winterthur gelebt oder gearbeitet? Ihre persönliche Sicht und Ihre Erfahrungen interessieren uns und sind ein zentraler Schlüssel, um die Geschichte der Winterthurer Kinderheime verstehen zu können. Bitte melden Sie sich bei uns, wir sichern Ihnen Anonymität und Vertraulichkeit zu. Kennen Sie weitere ehemalige Kinder oder Mitarbeitende aus Winterthurer Heimen? Bitte leiten Sie diesen Aufruf weiter.

Kontakte: Samuel Keller, samuel.keller@zhaw.ch , Telefon 058 934 88 64 oder

Clara Bombach, clara.bombach@zhaw.ch , Telefon 058 934 89 53

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZHAW, Soziale Arbeit, Pfingstweidstrasse 96, Postfach 707, 8037 Zürich.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile