Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

1500 Personen auf Abfalljagd in Winterthur

08.09.2016

Im September gehen in Winterthur rund 1500 Personen auf Abfalljagd. Morgen Freitag sind im Rahmen der nationalen «Clean Up Days» 920 Schülerinnen und Schüler unterwegs.

Im September gehen in Winterthur rund 1500 Personen auf Abfalljagd. Morgen Freitag sind im Rahmen der nationalen «Clean Up Days» 920 Schülerinnen und Schüler unterwegs.

Die nationalen «Clean Up Days» finden am 9. und 10. September statt. In Winterthur beteiligen sich rund 1000 Personen, um Gebiete von Litteringabfällen zu befreien. Weitere 480 Personen haben sich angemeldet, um am 13., 19. und 30. September auf Abfalljagd zu gehen.

Mit rund 920 Schülerinnen und Schülern werden am Freitag, 9. September, am meisten Teilnehmende erwartet. Bei der Aktion werden verschiedene Gebiete von denjenigen Abfällen befreit, die auf dem Boden statt im Abfallbehälter entsorgt wurden. Bearbeitet werden Flächen, die besonders stark von Littering betroffen sind, wie zum Beispiel das Tössufer oder verschiedene Parkanlagen. Aber auch Gebiete, die auf den ersten Blick nicht so deutlich verunreinigt sind, werden gründlich nach herumliegenden Getränkeverpackungen, Zigarettenstummeln und sonstigen Kleinabfällen abgesucht.

Der «Clean Up Day» ist eine weltweite Kampagne zur Sensibilisierung für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und gegen das achtlose Wegwerfen von Abfall. Die Arbeitsgruppe Sauberkeit der Stadt Winterthur koordiniert die Anmeldungen, stellt Säcke, Handschuhe und eine Zwischenverpflegung zur Verfügung und holt die gesammelten Abfälle zur Entsorgung ab.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile