Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Verkehrsunfall in Oberwinterthur - Zeugenaufruf

04.10.2018
Am Donnerstag, 4. Oktober 2018, kam es vermutlich in Oberwinterthur zu einem Verkehrsunfall zwischen einem dunklen Personenwagen und einem Roller. Der Rollerfahrer wurde erheblich verletzt. Der Lenker oder die Lenkerin des Personenwagens entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Donnerstagnachmittag erschien die Mutter eines 17-jährigen Italieners auf dem Polizeiposten Frauenfeld und meldete, dass ihr Sohn gleichentags in Oberwinterthur mit seinem Roller in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei.

Gemäss ersten Erkenntnissen kam es kurz vor Mittag an einem nicht genauer bekannten Ort in Oberwinterthur (allenfalls auch auf dem angrenzenden Kantonsgebiet zwischen Winterthur und Frauenfeld) zu einer Kollision des Rollerlenkers mit einem dunklen Personenwagen. Der Lenker oder die Lenkerin des Personenwagens hat sich nach dem Unfall entfernt. Der erheblich verletzte Rollerfahrer fuhr – wohl im schockzustand – mit dem Roller bis nach Frauenfeld. Dort wird er jetzt im Spital notfallmedizinisch betreut.

Der Unfallhergang ist zurzeit noch völlig unklar. Die Kantonspolizei Thurgau hat mit Unterstützung der Stadtpolizei Winterthur entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Der verletzte Rollerfahrer war mit einem violetten Kleinmotorrad (50cc) der Marke Honda unterwegs. Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Feststellungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau, Tel. 058 / 345 24 60, oder auf  der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile