Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Häufung von telefonischen Betrugsversuchen durch falsche Polizistinnen und Polizisten

27.03.2018

Im Verlauf von Montag und Dienstag, 26. und 27. März 2018, gingen bei der Stadtpolizei Winterthur über zwei Dutzend Anzeigen wegen «Spoofing»-Versuchen ein. Die Polizei rät zur Wachsamkeit.

Alleine gestern und heute wurden der Stadtpolizei Winterthur insgesamt 26 Anrufe von hochdeutsch sprechenden Personen gemeldet, die sich als Polizisten ausgaben und sich – nach verschiedenartigen Einleitungen wie etwa derjenigen, es sei in der Nachbarschaft eingebrochen worden – nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen und/oder deren Wertsachen erkundigten. Verschiedentlich erschien auf den Telefondisplays der Kontaktierten der fingierte Hinweis, der Anruf stamme von einem Anschluss der «Kantonalen Verwaltung» mit der Vorwahl «052».

Die Stadtpolizei Winterthur nimmt diese Häufung von Telefonaten zum Anlass, erneut vor solchen betrügerischen Anrufen zu warnen und rät, keinesfalls auf die Forderungen einzugehen. Personen, die derartige Telefonate erhalten, sind gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

Für weitergehende Informationen sei auf die Website der Kantonspolizei Zürich verwiesen: www.telefonbetrug.ch.

Weitere Informationen.

Fusszeile