Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Zahlreiche Einsätze wegen Sturmböen in Winterthur

03.01.2018

Am Mittwochmorgen, 3. Januar 2018, zog ein heftiger Sturm über die Nordschweiz. Dies führte in der Stadt Winterthur zu zahlreichen Einsätzen. Es entstanden Sachschäden, verletzt wurde bisher niemand.

Die Stadtpolizei Winterthur beantworte am Mittwochmorgen zahlreiche Notrufe und die Patrouillen hatten alle Hände voll zu tun. Bisher mussten die Polizistinnen und Polizisten seit 09.00 Uhr 20 Mal wegen dem heftigen Wintersturm ausrücken. Oftmals fielen Bauabschrankungen, Verkehrsschilder, Abfallcontainer oder andere Gegenstände auf die Strasse. Rund ein halbes Dutzend Mal wurden aber auch kleinere oder grössere umgefallene Bäume gemeldet. In einzelnen Fällen wurden parkierte Personenwagen von umfallenden Bäumen oder Ästen beschädigt.

Schutz & Intervention rückte bisher ein dutzend Mal aus. Meist um Strassen und Wege wieder freizuräumen wenn Bäume umgeknickt waren oder wegen losen Fassadenteilen, die hinunterzustürzen drohten.

Die entstanden Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden, verletzt wurde bisher niemand.

Die Sturm-Warnung des Bundesamtes für Metrologie und Klimatologie MeteoSchweiz gilt vorderhand bis heute Abend 21.00 Uhr. Die Stadtpolizei Winterthur rät weiterhin zu erhöhter Vorsicht im Freien. 

 
abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Fusszeile