Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Selbstunfall an der Zürcherstrasse

05.11.2017

Am frühen Sonntagmorgen, 5. November 2017, prallte ein Fahrzeuglenker mit seinem Personenwagen an der Zürcherstrasse in Winterthur in einen Beleuchtungsmast und verletzte sich dabei erheblich. Der genaue Unfallhergang ist unklar, die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 06.00 Uhr ging bei der Stadtpolizei Winterthur die Meldung ein, dass es soeben an der Zürcherstrasse 66 zu einem Verkehrsunfall gekommen sei sein. Die sofort ausgerückten Patrouillen trafen auf einen Mann, der mit seinem Fahrzeug in einen Beleuchtungsmast geprallt und im Fahrzeug eingeklemmt war. Schutz & Intervention Winterthur musste den Mann mit schwerem Gerät aus dem Auto befreien. Der Rettungsdienst brachte ihn anschliessen mit erheblichen Verletzungen ins Spital. Das Auto wurde total beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen ist der 47-jährige Schweizer mit seinem Auto durch die Zürcherstrasse in Richtung stadteinwärts gefahren und aus noch unbekannten Gründen mit einem dortigen Beleuchtungsmast kollidiert. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und wird durch die Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland und die Stadtpolizei Winterthur abgeklärt. Es werden Zeugen gesucht.

Für die Unfallaufnahme und die Spurensicherung, bei der auch der Unfallfotodienst der Kantonspolizei zum Einsatz kam, musste die Zürcherstrasse vorübergehend in Richtung stadteinwärts gesperrt werden. Inzwischen ist die Unfallstelle geräumt und die Strasse wieder normal befahrbar.

Zeugenaufruf: Personen die Angaben  zum erwähnten Selbstunfall machen können, werden gebeten, sich mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile