Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Halloween - zahlreiche Einsätze in der Stadt Winterthur

01.11.2017

Die Stadtpolizei Winterthur musste am Dienstagabend, 31. Oktober 2017, insgesamt 15 Einsätze im Zusammenhang mit dem Halloween-Brauch leisten. Vier Jugendliche wurden vorläufig festgenommen.

Die Stadtpolizei Winterthur war am Halloween-Abend verstärkt in den Quartieren unterwegs und teilweise stark gefordert. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr mussten die Patrouillen vor allem wegen rohen Eiern, die von Kinder und Jugendlichen gegen Fassaden geworfen worden waren, ausrücken. In einzelnen Fällen wurden aber auch Scheiben eingeschlagen, parkierte Fahrzeuge beschädigt, Sprayereien angebracht und Schachtdeckel entfernt.

Kurz nach 21.30 Uhr konnten vier junge Schweizer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren festgenommen werden. Sie werden verdächtigt Sachbeschädigungen begangen und Velos entwendet zu haben.

Ausserdem stellten die Polizistinnen und Polizisten im Laufe des Abends Messer, Baseballschläger und zahlreiche rohe Eier sicher. Die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile