Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Verstärkte Polizeipräsenz in Winterthur - Gemeinsam gegen Einbrecher

31.10.2017

Die Stadtpolizei Winterthur ist Teil der gestern gestarteten Kampagne der Zürcher Polizeikorps sowie verschiedenen Korps des Ost-/ und Zentralschweizer Polizeikonkordates.

Mit Beginn der Winterzeit nimmt die Zahl der Einbrüche auch in Winterthur tendenziell zu. Einbrecher nutzen sowohl die düsteren Tage als auch die früh einsetzende Dämmerung und dringen vorzugsweise spontan in Einfamilienhäuser sowie in Parterrewohnungen von Mehrfamilienhäusern ein.

Um dieser saisonalen Entwicklung entgegenzuwirken wird die Stadtpolizei Winterthur in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt mit uniformierten Polizistinnen und Polizisten in den Quartieren unterwegs sein. So sollen mögliche Täter festgenommen oder mindestens abgeschreckt werden. Die Stadtpolizei will aber auch aktiv mit der Bevölkerung in Kontakt treten um die Quartierbewohnenden für die Thematik zu sensibilisieren.

Die Stadtpolizei Winterthur ruft die Bevölkerung zu erhöhter Aufmerksamkeit auf. Bei verdächtigen Situationen sollte umgehend die Polizei via Notrufnummer 117 alarmiert werden.


Verdächtige Situationen können sein:
• Unbekannte Personen, die in Quartieren umherstreifen.
• Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch Quartiere fahren.
• Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.

Zusätzlich sollten beim Verlassen des Zuhauses folgende Vorkehrungen getroffen werden:
• Haus- und Wohnungstüren immer abschliessen.
• Fenster, Balkon- und Terrassentüren schliessen.
• Gekippte Fensterflügel schliessen.
• Licht brennen lassen.
• Keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit geben.
• Bei längerer Abwesenheit Ihre Nachbarn informieren.

Typ Titel Bearbeitet
Datei JPEG image Verdacht-ruf-an.jpg 31.10.2017

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile