Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Mit Falschgeld bezahlt

22.10.2015

Die Stadtpolizei Winterthur nahm in der Altstadt eine 41-jährige Französin fest. Sie wird verdächtigt, in Winterthur und weiteren Schweizer Städten mehrfach gefälschte 50- und 100-Euro-Noten in Umlauf gebracht zu haben. Teilweise blieb es bei einem Versuch. Die Tatverdächtige kaufte meist für einen minimalen Betrag Waren und bezahlte mit den gefälschten Noten.

Am Mittwochnachmittag (21.10.2015) versuchte die Frau in einem Geschäft in der Winterthurer Innenstadt mit einer gefälschten 100-Euro-Note zu bezahlen. Als dies bemerkt wurde, flüchtete sie. Dank dem, dass der Vorfall, inklusive Signalement der mutmasslichen Täterin, sofort gemeldet wurde konnte die Frau rund eine Stunde später durch die Stadtpolizei Winterthur in der Altstadt festgenommen werden. Bei der näheren Kontrolle wurden in der Unterwäsche der Frau weitere gefälschte 50-Euro-Noten sichergestellt. Es stehen weitere polizeiliche Ermittlungen an.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile