Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Verkehrsunfälle über das Wochenende

13.09.2015

Am Freitag, 11.09.2015, ca. 14.15 Uhr ereignete sich im Kreisverkehr Kanzleistrasse/Landvogt-Waser-Strasse ein Verkehrsunfall zwischen einer 58-jährigen Personenwagen-Lenkerin und einer 56-jährigen Mofa-Lenkerin. Die Lenkerin des Motorfahrrades verletzte sich bei der Kollision leicht und an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Gleichentags, ca. 17.50 Uhr verunfallte eine 28-jährige Velofahrerin auf der Grenzstrasse und zog sich dabei Verletzungen zu. Nach bisherigem Kenntnisstand handelt es sich um einen Selbstunfall ohne Drittverschulden. Der Unfallhergang ist bis dato noch unklar.

Personen welche zur Fahrweise oder zum Hergang des Unfalles Angaben machen können, werden gebeten die Stadtpolizei Winterthur unter der Telefon-Nummer 052 267 50 80 zu kontaktieren.

 

Ein weiterer Unfall ereignete sich gleichentags, ca. 18.15 Uhr im Kreisverkehr Seenerstrasse/Grüzefeldstrasse. Ein 77-jähriger Autofahrer touchierte eine 42-jährige Velofahrerin. Diese zog sich beim Unfall eher leichte Verletzungen zu. Beim Lenker des Personenwagens konnten Alkoholsymptome festgestellt werden. Er musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen.

 

Und schliesslich ereignete sich ebenfalls am Freitag, ca. 21.10 Uhr ein Unfall zwischen zwei Personenwagen. Dabei wurden drei Personen eher leicht verletzt und an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Ein 30-jähriger Personenwagenlenker gewährte beim Linksabbiegen von der Salomon-Hirzel-Strasse auf die Autobahneinfahrt zur A1 einem gleichzeitig stadtauswärts fahrenden 49-jährigen Lenker eines Personenwagens den Vortritt nicht. Durch die heftige Kollision verletzten sich neben einem der Fahrzeuglenker auch zwei Mitfahrer im gleichen Auto.

 

Am Samstag, 12.09.2015, ca. 09.50 Uhr prallte eine 86-jährige Velofahrerin bei der Fahrt durch die Stadlerstrasse stadteinwärts gegen einen Randstein. Beim darauf folgenden Sturz verletzte sich die Fahrradlenkerin. Sie wurde mit der Sanität zur Kontrolle ihrer Verletzungen ins Kantonsspital Winterthur gebracht.

 

Am gleichen Tag, ca. 13.00 Uhr bog eine 85-jährige Velofahrerin von der General-Guisan-Strasse nach links in die Stadthausstrasse ab. Dabei gewährte sie einem gleichzeitig entgegenkommenden 38-jährigen Autofahrer den Vortritt nicht. Bei der folgenden Kollision zog sich die Velofahrerin eher leichte Verletzungen zu.

 

Weiter ereignete sich am Samstag um ca. 14.35 Uhr auf der Rychenbergstrasse eine Streifkollision zwischen einem Personenwagen und einer Velofahrerin. Beide Lenker fuhren Richtung Lindstrasse wobei der 33-jährige Autofahrer Höhe Musikschule an der Fahrradlenkerin vorbei fahren wollte. Aus noch ungeklärten Gründen schwenkte die 37-jährige Velofahrerin gegen die Fahrbahnmitte, worauf sie vom Rückspiegel des überholenden Autos gestreift wurde. Beim darauf folgenden Sturz zog sich die Velofahrerin unbestimmte Verletzungen zu und musste mit der Sanität zur Kontrolle ins Kantonsspital Winterthur gebracht werden.  

 

Neben den aufgeführten Verkehrsunfällen mit Personenschäden ereigneten sich über das Wochenende noch weitere sechs Unfälle, wobei es bei Sachschäden blieb.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile