Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Albanifest – Technische Hilfsmittel für die Sicherheit

04.06.2015

Die Stadtpolizei Winterthur setzt am diesjährigen Albanifest erstmals einen Helikopter ein. Die für Samstag (27.6.2015) geplanten Flüge dienen der Sicherheit. Das Crowd-Management soll über die Menschendichte sowie die kritischen Bereiche bei Grossveranstaltungen in der Altstadt von Winterthur Aufschluss geben. Für die Optimierung von Evakuationen und Personenrettungen werden Kennzahlen ermittelt. Um Massenströme und punktuelle Personendichten erkennen zu können, sind Luftaufnahmen notwendig. Der Helikoptereinsatz dauert insgesamt rund 60 Minuten und wird von der Kantonspolizei Zürich durchgeführt. Die Kosten belaufen sich auf rund 5000 Franken.

Für die Früherkennung von Gefahren werden über die ganze Festdauer vier Kameras installiert (Stadthausstrasse, Graben/Stadthausstrasse, Neumarkt, Steinberggasse). Damit verschafft sich die Stadtpolizei einen Überblick über die bereits bekannten heikelsten Stellen und Nadelöhre am Albanifest. Im Notfall könnte sie schneller mit Massnahmen reagieren, indem zum Beispiel der Personenfluss gesteuert wird.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile