Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Verkehrsunfälle über das Pfingstwochenende

25.05.2015

Am Freitag, 22.05.2015, ca. 23:35 Uhr, verlor eine 19-jährige Rollerlenkerin auf der Schützenstrasse, Höhe Liegenschaft Nr. 12, aus noch ungeklärten Gründen, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu und musste zur Kontrolle ins Kantonsspital Winterthur verbracht werden. 

Tags darauf, am 23.05.2015, ca. 11:45 Uhr, fuhr ein 36-jähriger PW-Lenker auf der Mattenbachstrasse Richtung Talgutstrasse. Bei der Kreuzung mit dem Unteren Deutweg missachtete dieser den „Kein Vortritt“. In der Folge kam es zu einer Kollision mit einem 69-jährigen PW-Lenker, welcher auf dem Unteren Deutweg Richtung Tösstalstrasse unterwegs war. Bei der Kollision zog sich der Beifahrer, welcher im Fahrzeug des 36-jährigen Lenkers sass, leichte Verletzungen zu und musste ins Spital gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10‘000 Franken.

 

Am Abend des 23.05.2015, ca. 23:00 Uhr, kam es auf der Technikumstrasse, Höhe Bahnhofplatz, zu einer Kollision zwischen einem 20-jährigen PW-Lenker, welcher Richtung Töss unterwegs war, und zwei 15-jährigen Fussgängerinnen, welche im Begriff waren, den Fussgängerstreifen zu überquerten. Die beiden Mädchen verletzten sich leicht und mussten, zwecks Kontrolle, ins Spital gebracht werden.

 

Einen Tag später, am Sonntag, 24.05.2015, ca. 13:25 Uhr, ereignete sich ein Selbstunfall an der Kreuzung Wiesendanger-/Frauenfelderstrasse. Dabei wurde eine 47-jährige Motorradlenkerin von ihrem Motorrad geschleudert, da sie ihr Gefährt beim Wegfahren zu stark beschleunigt hatte. Sie wurde durch den Rettungsdienst des Kantonsspital Winterthur in Spitalpflege verbracht.

 

Am gleichen Nachmittag, ca. 15:20 Uhr, fuhr ein 44-jähriger Fahrradlenker auf der Wartstrasse, im Bereich des Radwegs, stadteinwärts. Auf der Höhe der Liegenschaft Nr. 274 kam es dann zu einer Kollision mit einer 80-jährigen Fussgängerin, welche von einem Fussweg auf den Radweg lief. Durch den Zusammenstoss kam beide Personen zu Fall. Dabei zog sich die Fussgängerin unbestimmte Kopfverletzungen zu und der Fahrradlenker wurde an der Schulter mittelschwer verletzt. Beide mussten durch den Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Am Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 500 Franken.

 

Zeugenaufruf:

Es bestehen noch Unklarheiten, bezüglich des genauen Unfallhergangs, insbesondere über die Gehrichtung der Fussgängerin. Personen, welche diesbezügliche Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Winterthur, 052 267 51 52, zu melden.

 

Weiter ereigneten sich über das Pfingstwochenende noch sieben Unfälle mit Sachschaden. Dabei kam es zu einer Auffahrkollision und in den restlichen Fällen wurden parkierte Fahrzeuge angefahren.

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile