Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Ideen und Tipps

Wir haben einige Ideen und Tipps, wie Ihr diesen Tag einfach, unkompliziert und ungezwungen gestalten und neue Bekanntschaften schliessen könnt.  

Wann?
Der Tag der Nachbarschaft wird den ganzen letzten Freitag im Mai gefeiert. Ihr könnt Euch treffen, wann immer es am besten passt: am Morgen, über Mittag oder zum Abendessen.

Wo?
Überall wo Ihr Euch wohlfühlt. Vor dem Haus, im Hof, auf dem Vorplatz, im Garten, auf dem Balkon, in der Wohnung, auf der Dachterrasse oder auf dem Spielplatz Eurer Siedlung. Bei schlechtem Wetter eignen sich Gemeinschaftsräume, ein Quartiertreff oder Trocknungsräume in Mehrfamilienhäusern sowie Einstellgaragen. 

Nicht vergessen: für Feste auf öffentlichem Grund benötigt Ihr eine Bewilligung. 

Mit wem?
Trefft Euch mit bereits bekannten Nachbarinnen und Nachbarn oder nutzt die Chance, um neue Bekanntschaften zu schliessen. Sowohl Familien, Kinder, Mitbewohnerinnen und Mitbewohner aus Deinem Haus oder der Quartierstrasse, wie auch Mitarbeitenden aus dem Quartierlädeli, Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims oder des Wohnheims im Quartier und der Quartierverein freuen sich über eine Einladung!

Ideen / Beispiele für Anlässe
Lass Deiner Kreativität freien Lauf. Alles was Dich, mit Deinen Nachbarn oder deiner Nachbarschaft näher zusammenbringt, ist ein voller Erfolg!

  • Brunch im Garten
  • Zum Mittagessen einladen
  • Spielenachmittag mit Sirup für Gross und Klein auf dem Spielplatz
  • Brettspiele im Gemeinschaftsraum oder im Alters- und Pflegeheim
  • Kaffee und Kuchen in der eigenen Stube
  • Boule-Spiel im Park nebenan 
  • Gemeinsames Feierabendbier auf dem Balkon geniessen
  • Freizeitanlage mieten
  • Strassenfest mit Musik organisieren
  • Gemeinsam Abendessen mit Spezialitäten aus der ganzen Welt kochen
  • Gemeinsames Grillieren in der Pünt verabreden
  • Die Mitarbeitenden des Lädelis nebenan zur Kaffeepause einladen
  • Sich zum Spaziergang verabreden
  • Tauschbörse mit Kaffee und Kuchen organisieren
  • Mit benachbartem Verein einen Zeichnen-Nachmittag durchführen
  • Gemütliches Treffen im Garten, zusammen ein Plakat gestalten, was man sich für das oder im Quartier wünscht

Anlässe ohne direkten Kontakt (Corona-konform)
Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Tag der Nachbarschaft trotz Corona zu feiern. Generell sind Anlässe im Freien, Abstand halten und sich in kleineren Gruppen verabreden eine gute Möglichkeit die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Weitere Ideen:

  • Sich vom Balkon aus zuprosten (Apéro)
  • Bücher- und Zeitschriftentisch aufstellen
  • Spiele tauschen
  • Online-Spielrunden: zum Beispiel Stadt/Land/Fluss (z.B. hier)
  • Gemeinsam am Fenster oder auf dem Balkon singen
  • Pumpipume im Haus publik machen: Bohrmaschine, Nähmaschine ausleihen – Kleber an den Briefkasten, welche Dinge du ausleihen kannst

Ideen für das erste Kennenlernen
Es ist gut, die Nachbarinnen und Nachbarn zu kennen. Ein erstes Kennenlernen ist manchmal schwieriger als gedacht? Vielleicht kann ein Spiel oder eine kreative Idee helfen! 

  • Mutig klingeln und sich vorstellen
  • Gemeinsam ein Quartier-Wunschplakat erstellen: Wünsche aufschreiben und Gemeinsamkeiten entdecken 
  • Steckbrief-Aushang im Wohnhaus initiieren: vorgedruckten Steckbrief ausfüllen und einige Tage im Treppenhaus hängen lassen
  • Gemeinsamen Apéro, Fest, o.ä. initiieren 

Kennenlernspiele, wie Nachbarschafts-Bingo und Überraschungsgeschichten sowie Ideen für den Inhalt eines Steckbriefes findet Ihr zum downloaden.

Weitere Informationen.

Werbematerial

Das Tag der Nachbarschafts-Kit kann Euch bei Eurem Anlass unterstützen und hier könnt Ihr es direkt bestellen. 

Fusszeile