Navigieren auf Münzkabinett und Antikensammlung

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Ausstellung

Ausstellung über die Münzprägung der Hunnen, Westtürken in Zentralasien.

Museum geschlossen

Das nach einer erfolgreichen Finissage der Ausstellung «Geld+Kirche»  ist das Museum geschlossen.

Am 7. September eröffnen wir unter dem Titel «Exil» eine Ausstellung in den ehemaligen Räumen der Studienbibliothek an der Museumsstrasse 52.

Die Büros sind bis auf weiteres zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

--------------------------------------------------------------------

 

Geld+Kirche - Das Kreuz der Kirche mit dem Geld

Die Kirche hatte stets ein ambivalentes Verhältnis zum Geld. Zum einen war es Motor der kirchlichen Tätigkeit: im Mittelalter war der Kirchenapparat die finanziell innovativste Verwaltung und eng mit dem Bank- und Kreditgeschäft verbunden. Gleichzeitig verknüpfte man die Erlangung des Seelenheils mit guten Werken, die auch mit Geld geleistet wurden. Die Moraltheologie dagegen sah Geld als Objekt der Schuld und Sünde und suchte mit grossem intellektuellem Aufwand nach Wegen, aus dem «bösen» Geld ein gottgefälliges «gutes» Geld zu machen. Die Ausstellung «Geld + Kirche» verfolgt verschiedene Aspekte dieses Spannungsfelds, das zahlreiche Spuren materieller Art hinterliess und Diskussionen beflügelte. Der Blick richtet sich auch in Gegenwart, denn die Mechanismen der Sühne durch Geld sind auch heute noch dieselben.

13. Mai 2017 - 15. April 2018

 

 

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Münzkabinett Telefon +41 52 267 51 46

Fusszeile