Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Bestattung und Trauerfeier

Wie ist der normale Ablauf bei einer Bestattung? Was wenn die Trauerfeier nicht in einer der Landeskirchen stattfinden soll? Welche Leistungen sind für Verstorbene aus Winterthur inbegriffen?
Bild Legende:

Bestattungsart und Zeitpunkt

Die Bestattung (Erdbestattung oder Kremation) soll nicht früher als 48 Stunden und in der Regel nicht später als 96 Stunden nach eingetretenem Tod stattfinden. Im Falle einer Kremation kann der Zeitpunkt für die darauffolgenden Trauerfeierlichkeiten und die Beisetzung in Absprache mit der Friedhofverwaltung individuell festgelegt werden. 

Bei der Bestattung auf einem der Friedhöfe setzt die Friedhofverwaltung die Bestattungszeit fest, wobei den Wünschen der Angehörigen so weit als möglich Rechnung getragen wird.

Die zur Anzeige des Todes verpflichteten Angehörigen geben verbindliche Anordnungen über die Art der Bestattung (Erdbestattung oder Kremation) und der Grabart ab. Hat die/der Verstorbene eine Verfügung über die gewünschte Bestattungsart hinterlegt, sind diese Wünsche vorrangig zu befolgen. Spezielle Wünsche betreffend Bestattung werden im Rahmen des Ortsüblichen und der vorhandenen Einrichtungen und Mittel gerne erfüllt. Allfällige Kosten dafür gehen zu Lasten der Auftraggebenden. 

Zeremonie

Bestattungen und Trauerfeiern können im Friedhof Rosenberg, in Oberwinterthur, Seen, Wülflingen oder Töss durchgeführt werden. In jedem Stadtkreis befindet sich eine katholische und reformierte Kirche. Genauso möglich sind Bestattungen, Beisetzungen und Trauerfeiern von Seelsorgenden anderer Religionsgemeinschaften oder im Rahmen einer konfessionslosen Zeremonie. Diese können direkt am Grab oder in der konfessionslosen Abdankungskapelle des Friedhofs Rosenberg abgehalten werden.
Die Termine für Bestattungen, Beisetzungen und Trauerfeiern auf dem Friedhof oder in der Abdankungskapelle koordinieren die Mitarbeitenden der Friedhofverwaltung. 

Die Trauerfeiern im Friedhof Rosenberg finden von Montag bis Freitag zu folgenden Tageszeiten statt:

  • Vormittags um 9.30 Uhr und 11.00 Uhr
  • Nachmittags um 14.00 Uhr und 15.30 Uhr

Die Beisetzung am Grab erfolgt jeweils eine halbe Stunde vor der Trauerfeier.

Bild Legende:

Abdankungskapelle

Die Abdankungskapelle auf dem Friedhof Rosenberg ist konfessions- und religionsneutral gestaltet und kann dementsprechend von allen Glaubensgemeinschaften für Trauerfeiern genutzt werden. Sie bietet insgesamt 220 Plätze (inklusive Empore und Stehplätze). Die Kapelle ist rollstuhlgängig erschlossen.
Die Abdankungskapelle ist mit WLAN ausgestattet. Zum Abspielen von Musik steht ein CD-Gerät zur Verfügung und für Bild-Projektionen kann vorgängig ein Beamer reserviert werden. 

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Bestattungen & Friedhöfe Telefon +41 52 267 30 30

Fusszeile