Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

augenauf!

augenauf! das festival und augenauf! Jahresprogramm

Theaterstücke für die Sekundarstufe

augenauf! das festival

04. bis 08. Mai 2020

augenauf! das festival bietet auch 2020 wieder zeitgenössische und internationale Theaterproduktionen für ein junges Publikum ab 13 Jahren. Ob Bewegungstheater, Schauspiel, Figurenspiel oder Performance – die Vielfältigkeit der Ausdrucksformen verbindet sich mit der Vielfältigkeit von aktuellen Themen wie Geschlechterfragen, soziale Ungleichheit, Lebenssinn und Lebensmut. Mit innovativen Formaten und kraftvollen Bildern vermitteln die eingeladenen Stücke, wie aufregend und lustvoll Theater heute sein kann.
„SEINS.fiction“ vom Toboso Theater fragt nach der Selbstwahrnehmung und den Weltanschauungen von Jugendlichen, während das Tanztheater „Liebe üben“ von Theater Sgaramusch Wünsche an Liebesbeziehungen und Rollenvorstellungen zum Thema hat. „Flirt“ vom Forum Freies Theater Düsseldorf setzt sich in Laut- und Gebärdensprache mit Kommunikation bei ersten Begegnungen auseinander, bei „Faust 1: Puppen, Pop und Pudel“ steht insbesondere die Aktualität das Geschlechterverhältnis von Faust und Gretchen zur Diskussion. Das Junge Theater Basel zeigt mit „Pool Position“ zwei Jugendliche auf der Suche nach dem Sinn in ihrem Leben. Zum Abschluss ist „All about nothing“ von pulk fiktion Köln zu sehen, die basierend auf Recherchen mit Jugendlichen von Armut in einer von Konsum geprägten Gesellschaft erzählen.
Zum zweiten Mal sind auch wieder unter dem Label „Black Cubes“ Theaterproduktionen der diesjährigen Partnerschule Sek Mattenbach zu sehen. Innerhalb eines Tages zeigen die Schülerinnen und Schüler vier selbsterarbeitete Stücke zum Thema Babylon.
Eine Gesamtübersicht zum Programm finden sie hier.

Das Festivalprogramm erscheint im Januar 2020 und wird an die Sekundarschulen der Stadt Winterthur verschickt. Die Kosten für die Eintrittstickets übernimmt die Stadt Winterthur.

Bild Legende:
Szene aus "SEINS.fiction", Toboso Theater

augenauf! Jahresprogramm 2019/2020

Ausgewählte Produktionen aus Winterthurer Theaterhäusern

Theater ist für Jugendliche der Sekundarstufe meist eine seltene Erfahrung. Während Lieblingsmusik, Lieblingsfilme und Lieblingsbücher oft benannt werden können, ist das bei Theater in der Regel nicht so. Mit der Auswahl von neun Theaterproduktionen aus den laufenden Programmen der Winterthurer Theaterhäusern können Jugendliche Einblick in heutige Theaterproduktionen gewinnen.
Fünf dieser Angebote richten sich explizit an das jugendliche Publikum. Das Klassenzimmerstück Die Eisbärin beschäftigt sich mit Identitätssuche im digitalen Zeitalter und auch das Tanztheater What we are looking for fragt danach, wie viel Differenz eine Gruppe verträgt. Der Junge mit dem Koffer erzählt auf poetische Weise eine aktuelle Flüchtlingsgeschichte und das Improvisationstheater Familie Hinztagram wartet mit einer weiteren turbulenten Familiengeschichte auf. Das Roadmovie Tschick, mittlerweile bereits ein Klassiker in der aktuellen Jugendliteratur, ist ebenfalls wieder im Programm.
Bei den klassischen Angeboten bietet Classy Classics einen Einblick in zeitgenössischen Tanz und zeigt Der Geizige von Molière, das Gier und Habsucht keine neue Erscheinung sind. Die Zauberflöte entführt in Phantasiewelten und Der Besuch der alten Dame erzählt auf bekannt eindrückliche Weise von Moral und Geschlechterverhältnissen.

Ausserdem empfehlen wir den Besuch der stückbegleitenden Workshops zu dem Schauspiel «Der Junge mit dem Koffer», der Klassenzimmerproduktion «Die Eisbärin» und dem Tanztheater «What we are looking for». Für «Der Besuch der alten Dame» bietet das Theater Kanton Zürich ein Nachgespräch an. Selbstverständlich können Sie auch ein hier nicht aufgeführtes Theaterstück besuchen. Die Kosten für alle Angebote werden von der Stadt Winterthur übernommen.

Anmeldung für Workshops:
theaterpaedagogik.winterthur.ch

Bild Legende:
"What we are looking for", Junges Theater Basel

Weitere Informationen.

Anmeldeformular

Für Ihre Kartenreservationen benutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular.
Besten Dank.

Kontakt

augenauf! / Annette Rommel Telefon +41 79 333 28 49

Fusszeile