Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Spielzeugfreier Kindergarten

Projekt für Kindergärten

Spielen ohne Zeug? Ja und wie! Das sucht- und gewaltpräventive Projekt Spielzeugfreier Kindergarten fördert soziale und kognitive Kompetenzen wie Konfliktfähigkeit, kreatives Denken oder den Umgang mit Langeweile.

Im Projekt Spielzeugfreier Kindergarten werden für einen Zeitraum von 9 bis 12 Wochen sämtliche vorgefertigten Spielsachen und auch Spielangebote durch erwachsene Personen aus dem Kindergartenalltag entfernt. Das Projekt bietet dadurch die Möglichkeit, eine Situation zu schaffen, in welcher Kinder neue Erfahrungen mit ihren Fähigkeiten und Grenzen machen können. Dies spielt sich im geschützten Rahmen des Kindergartens ab. In der spielzeugfreien Zeit spielen die Kinder sehr intensiv, sie bestimmen selber, was und wann. Sie dürfen dazu Kisten, Tücher, Stühle, Tische etc. benutzen.

Einmal jährlich werden vorbereitende Kurse für Kindergartenlehrpersonen zum Projekt Spielzeugfreier Kindergarten angeboten. Die Suchtpräventionsstelle Winterthur berät interessierte Lehrpersonen der Stadt und des Bezirks Winterthur zum Projekt und unterstützt sie bei der Durchführung.

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Suchtprävention Telefon +41 52 267 63 80

lt=

Fusszeile