Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Methoden

Unsere Theorie-Ansätze

Beide Angebote arbeiten mit den folgenden methodischen Ansätzen:   

  • Geschlechtsspezifische Arbeit
  • Lösungsorientierter Ansatz (LOA)
  • Motivierende Gesprächsführung
  • Prozess- und ressourcenorientierte Einzelbetreuung
  • Systemischer Ansatz – intensive Zusammenarbeit mit involvierten Fachstellen und Bezugspersonen der Jugendlichen
  • Viva: Erlernen von Strategien, mit denen wir uns durchs Leben steuern können
  • Lebenswelt- und alltagsorientierte Unterstützung
  • Niederschwellige Aufnahme und «freiwillige» Teilnahme
  • Elternarbeit: Einbezug der Eltern und/oder Angehörigen
  • Multidisziplinarität: Sozialpädagogik, Sozialarbeit, soziokulturelle Animiation

Vertrauen und Niederschwelligkeit

Den Jugendlichen und ihren Angehörigen wird ein unkomplizierter Zugang ins Beratungsangebot gewährleistet. Ist ein Jugendlicher aufgenommen, engagieren sich die Mitarbeitenden intensiv für das Zustandekommen einer vertrauensbildenden Beziehung.

Partizipation

Die Jugendlichen bestimmen den Rhythmus und die Intensität der Betreuung mit. Die Motivation und die Interessen des Jugendlichen sind wichtige Faktoren für den Erfolg.

Einbezug der Familie

In der Einzelfallarbeit wird in der Regel das familiäre Bezugssystem des Jugendlichen in den Unterstützungsprozess einbezogen. Der Einbezug der Familie ist für die Angebots-Mitarbeitenden zur Bewältigung adoleszenter Entwicklungsaufgaben von zentraler Bedeutung. Es erfordert gerade in dieser Lebensphase des Jugendlichen wechselseitige, auch von den Eltern ausgehende, Veränderungs- und Entwicklungsschritte.

Beziehung macht Veränderung möglich

Der Aufbau und die Aufrechthaltung einer tragfähigen zwischenmenschlichen Beziehung fördert eine konstante, prozessorientierte Arbeit mit dem Jugendlichen und ermöglicht erwünschte Veränderungen beim Jugendlichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gegenüber den Jugendlichen aus einer ‹Position der Nähe› heraus, d.h. sie sind als unmittelbare, emotional engagierte Orientierungs- und Bezugspersonen direkt erfahrbar.

Weitere Informationen.

Kontakt

jump- Beratungsangebot für Jungs Telefon +41 52 267 68 27

lt=

Fusszeile