Navigieren auf Naturmuseum Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Der Apfel

Flyer Wechselausstellung Der Apfel
Bild Legende:

9. November 2014 bis 15. März 2015

Eine Ausstellung des Naturmuseums Thurgau

Der Apfel: Er ist Rohstoff und Markenprodukt, vielfältiges Symbol und Motiv im Alltag sowie vielseitig einsetzbar in der Alltagsküche. Ein Apfelbaum ist Lebensraum und prägt Landschaften. Der Apfel gilt darum wohl zu Recht als König der Früchte. Die vom Naturmuseum Thurgau produzierte Sonderausstellung zum Thema «Der Apfel» gastiert ab 9. November im Naturmuseum Winterthur. Dabei durchleuchtet die Ausstellung viele Themen wie Kultur, Geschichte und Bedeutung rund um den Apfel.

In der Schweiz ist der Apfel mit Abstand die beliebteste Frucht: Rund 18 Kilogramm werden jedes Jahr pro Person gegessen. Dennoch ist die rundliche, oftmals rote Frucht ein wenig beachtetes Alltagsprodukt und kämpft im Detailhandel neben Bananen, Kiwis und anderen exotischen Früchten um die Aufmerksamkeit der Konsumentinnen und Konsumenten. Der Apfel ist heute ein Hightechprodukt aus dem Forschungslabor: Einkreuzung von Resistenzgenen, Analyse des Zucker- und Säuregehalts, elektronische Farbmessungen, Knackigkeit und Saftigkeit und viele weitere Schritte sind nötig, bis eine neue Apfelsorte den Weg in den Verkauf findet.

Schweizweit werden hauptsächlich in der Ostschweiz, dem Wallis und im Genferseegebiet Äpfel angebaut. Dabei unterscheidet man zwischen Frühsorten (z.B. Summerred, Gravensteiner, Klarapfel und Primerouge), die ab dem August geerntet werden, und Herbstsorten (z.B. Elstar, Cox Orange, Kidds Orange und Rubinette), die ab Mitte September gepflückt werden. Dank moderner Lagertechnik können Äpfel über mehrere Monate gelagert werden, ohne dass Qualitätseinbussen entstehen. In der Ausstellung legt man ein besonderes Augenmerk auf die traditionellen Obstsorten. Zusammen mit dem Partner Fructus wird der Erhalt der genetischen Vielfalt einheimischer Obstsorten und deren spezifischen Verwendungszwecke thematisiert. Fructus ist eine Vereinigung zur Förderung einer Genbank alter Obstsorten und Hochstamm-Obstgärten.

Aber neben der ganzen Vermarktung hat der Apfel eine Geschichte zu erzählen, die bei keiner anderen Frucht in unseren Breitengraden zu finden ist. Tells Apfelschuss, Pausenapfel, Adam und Eva - der Apfel gehört als Lebensmittel und Symbol zu unserer Alltagskultur. Die symbolische Kraft des Apfels manifestiert sich beispielsweise bei Rückkehr vom Kosmonauten aus dem All: Ihnen wird  als Willkommensgeste zurück auf der Erde ein Apfel überreicht. Der Apfel ist eben weit mehr als nur eine Frucht.

Die vielen Facetten des Apfels werden in der Sonderausstellung im Naturmuseum Winterthur thematisiert: Genussqualität, Bedeutung, Geschichte und Symbolik, Sortenreichtum und mannigfache Verarbeitung des Apfels werden sichtbar und zeigt den König der Früchte in seiner ganzen Vielfalt.

Weitere Informationen.

Fusszeile