Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Zusätzliche Förderbeiträge für Anschlüsse ans Fernwärmenetz

12.05.2009

Wer sich 2009 in Winterthur für den Anschluss an das Fernwärmenetz oder einen Holzschnitzel-Wärmeverbund entscheidet, erhält einmalig einen Förderbeitrag von Fr. 40.- pro MWh nutzbare Jahresenergie.

Wer sich 2009 in Winterthur für den Anschluss an das Fernwärmenetz oder einen Holzschnitzel-Wärmeverbund entscheidet, erhält einmalig einen Förderbeitrag von Fr. 40.- pro MWh nutzbare Jahresenergie. Es handelt sich dabei um einen Zusatz zu den bestehenden und in den Anschlusskosten bereits berücksichtigten Förderbeiträgen. Dieser Beitrag des Kantons wird via Stadtwerk Winterthur an die Kundschaft ausgeschüttet.

Der Bund hat kürzlich die Globalbeiträge an die Kantone zur Förderung erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz erhöht. Daraufhin passte Anfang April die Zürcher Baudirektion das kantonale Energieförderprogramm entsprechend an und ergänzte es. Die auf 2009 begrenzte Spezialaktion des AWEL (Kantonales Amt für Abfall, Wasser Energie und Luft) fördert auch die Erweiterung und Verdichtung bestehender Wärmenetze, die erneuerbare Energie oder Abwärme nutzen.

Stadtwerk Winterthur möchte die Kundschaft verstärkt zum Umsteigen auf ein umweltfreundliches Heizsystem motivieren und gibt deshalb die zusätzlichen kantonalen Förderbeiträge an die Kundschaft gerne weiter. Wer nachfolgende Bedingungen erfüllt, erhält eine Vergünstigung von Fr. 40.- pro MWh nutzbarer Jahresenergie.

Bedingung für den Erhalt eines Förderbeitrages

  • Bestehendes Heizsystem wird durch einen Anschluss ans Fernwärmenetz, gemäss Energieplan der Stadt Winterthur, oder einen der beiden Holzschnitzel-Wärmeversorgungen in Hegi (Gern) bzw. Sennhof ersetzt.
  • Der Vertrag für den Anschluss muss bis zum 15. Dezember 2009 unterzeichnet sein.
  • Anschluss sowie Wärmebezug müssen innert 18 Monaten nach Vertragsabschluss erfolgen.

Kundinnen und Kunden, die im 2009 schon Verträge abgeschlossen haben, erhalten von Stadtwerk Winterthur eine nachträgliche Gutschrift der Fördergelder.

Rechenbeispiel Musterkunde

Ein Mehrfamilienhaus mit einem Anschlusswert von 50 kW hat einen durchschnittlich zu erwartenden Jahresenergieverbrauch von 85 MWh. Damit ergibt sich eine Vergünstigung für den Anschluss ans Wärmenetz von Fr. 3400.-

Detaillierte Auskünfte zur Fernwärme und den Holzschnitzel-Wärmeversorgungen sind erhältlich bei Stadtwerk Winterthur, Verkauf, Telefon 052 267 41 44 oder auf dem Internet unter www.stadtwerk.winterthur.ch

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile