Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Holzschnitzelheizanlage Senhof in Betrieb

17.01.2006

In Sennhof haben die Städtischen Werke Winterthur (StWW) eine weitere mit Holzschnitzeln befeuerte Heizanlage in Betrieb gesetzt.

Bild Legende:

In Sennhof haben die Städtischen Werke Winterthur (StWW) eine weitere mit Holzschnitzeln befeuerte Heizanlage in Betrieb gesetzt. Erstmals wurde ein bestehendes Wärmenetz übernommen und in ein neues integriert. Das für die Wärmeerzeugung nötige Energieholz stammt aus dem Stadtwald.

Gemäss dem kommunalen Energieplan ist in Sennhof zur umweltschonenden Wärmeversorgung möglichst Energieholz zu verwenden. Für den Anschluss an die neue Holzschnitzelheizzentrale konnte eine Grossüberbauung mit 100 Wohnungen, die Kundschaft des bestehenden Dorfnetzes und die Fabrik Hermann Bühler AG gewonnen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt werden ausserdem auch das geplante Schulhaus und weitere Wohneinheiten hinzukommen, die in den nächsten Jahren im Gebiet entstehen sollen. Bestehende Liegenschaften, deren Heizung zur Sanierung ansteht, können ebenfalls angeschlossen werden. Dank der holzbefeuerten Heizanlage wird die Luft in diesem Gebiet von jährlich rund 800 t CO2 entlastet.

Das in jeder Hinsicht sehr komplexe Projekt in Sennhof wurde durch den Geschäftsbereich Energie-Contracting der StWW ermöglicht. Einerseits war die Übernahme sowie Integration des bestehenden und bis anhin privat betriebenen Wärmenetzes in ein neues, weitläufigeres Netz technisch und terminlich sehr anspruchsvoll, da es auf die Entwicklung der Neuüberbauung abgestimmt werden musste. Andererseits war auch die Anzahl der Beteiligten Parteien aussergewöhnlich hoch. Die Investitionen der StWW belaufen sich auf rund CHF 3 Mio.

Das für den Betrieb der Anlage eingesetzte Energieholz stammt primär aus dem Winterthurer Stadtwald, ist somit krisensicher und leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Waldpflege. Dank Energie-Contracting sind die Energiekosten für die Kundschaft langfristig klar kalkulierbar.

(Foto: Stadtrat Walter Bossert entfacht das Feuer für die neue Heizanlage.)

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

Fusszeile