Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Heizgaspreise ab 1. Januar um rund 5 Prozent günstiger

14.12.2011

Günstigere Beschaffungspreise ermöglichen es Stadtwerk Winterthur, die Heizgaspreise anzupassen. Der Stadtrat hat deshalb per 1. Januar 2012 eine Preissenkung um rund fünf Prozent beschlossen.

Günstigere Beschaffungspreise ermöglichen es Stadtwerk Winterthur, die Heizgaspreise anzupassen. Der Stadtrat hat deshalb per 1. Januar 2012 eine Preissenkung um rund fünf Prozent beschlossen.

Die Erdgas Ostschweiz AG (EGO), Lieferantin von Stadtwerk Winterthur, senkt die Lieferpreise für Erdgas trotz tendenziell steigendem Preisniveau auf den Energiemärkten. Sie konnte neue langfristige Lieferverträge aushandeln und von kurzfristigen günstigen Handelsoptionen profitieren. Stadtwerk Winterthur gibt nun die Einsparungen vollumfänglich an die Kundschaft weiter. Die Heizgaspreise werden um 0.40 Rp./kWh gesenkt, wovon grundsätzlich alle Kundinnen und Kunden profitieren.

Die neuen Heizgaspreise ab 1. Januar 2012 (ohne MwSt., inklusive CO2-Abgabe):

Verbrauch bis 100'000 kWh/Jahr: neu: 8.10 Rp./kWh, bisher: 8.50 Rp./kWh

Verbrauch über 100'000 kWh/Jahr: neu: 7.70 Rp./kWh, bisher: 8.10 Rp./kWh

Da Heizgas rund 25 Prozent weniger CO2 emittiert als Erdöl, ist es eine wichtige Aufgabe von Stadtwerk Winterthur, einerseits das Umstellen von Heizungen weiterhin zu fördern und andererseits auch Entwicklungen auf dem Gebiet der Biogaserzeugung gezielt zu unterstützen. Beide Massnahmen sind auch mit einem tieferen Heizgaspreis weiterhin möglich.

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile