Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Bewässerung landwirtschaftlicher Kulturen

27.06.2003

Angesichts der gegenwärtigen Trockenheit hat der Stadtpräsident per sofort verfügt, für die Bewässerung landwirtschaftlicher Kulturen (ausgenommen Gemüsebau und Tabak) die Wasserentnahme ab Hydranten zu gestatten.

Angesichts der gegenwärtigen Trockenheit hat der Stadtpräsident per sofort verfügt, für die Bewässerung landwirtschaftlicher Kulturen (ausgenommen Gemüsebau und Tabak) die Wasserentnahme ab Hydranten zu gestatten.

Interessenten können sich ab sofort und morgen Samstagvormittag an die Städtischen Werke Winterthur (Tel. 052 267 61 76) wenden, wo ihnen kostenlos ein spezieller Wasserzähler zur Verfügung gestellt wird. Die bezogene Wassermenge wird mit 80 Rappen pro Kubikmeter - rund die Hälfte des Normaltarifs - verrechnet. Die Abwassergebühr wird nicht erhoben.

Nach wie vor ausreichend ist die Trinkwasserversorgung in der Stadt Winterthur. Der Grundwasserspiegel ist trotz der Trockenheit nur unwesentlich gesunken. Deshalb kann auch die Abgabe von Wasser für die Bewässerung von landwirtschaftlichen Kulturen verantwortet werden.

Bezug der speziellen Wasserzähler

Freitag, 27. Juni 2003ab sofort bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Samstag, 28. Juni 200308.00 - 12.00 Uhr

Wo?

Werkhof der Städtischen Werke Winterthur, Untere Schöntalstrasse 12,

8406 Winterthur-Töss, Tel. 052 267 61 76

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile