Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Ausblasen der Dampfleitungen in der KVA

26.01.2012

Ab 1. Februar findet im neuen Anlageteil der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) das so genannte Ausblasen statt. Dabei wird mittels kräftiger Dampfstösse der Wasser-Dampf-Kreislauf gereinigt. Der Vorgang wird während eines Monats im näheren Umkreis der KVA sicht- und hörbar sein.<br>

Ab 1. Februar findet im neuen Anlageteil der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) das so genannte Ausblasen statt. Dabei wird mittels kräftiger Dampfstösse der Wasser-Dampf-Kreislauf gereinigt. Der Vorgang wird während eines Monats im näheren Umkreis der KVA sicht- und hörbar sein.

In den vergangenen Monaten wurde in der KVA der gesamte Dampferzeuger mit den Leitungen und der Turbine zur Stromerzeugung neu installiert. Zudem wurden verschiedene weitere Teile der neuen Verbrennungslinie 1 eingebaut und saniert. Bevor diese getestet und freigegeben werden können, muss der Wasser-Dampf-Kreislauf frei von Verschmutzungen sein. Zu diesem Zweck wird der Kreislauf mittels wiederholten kräftigen Dampfstössen, dem so genannten Ausblasen, gereinigt.

Das Ausblasen findet ab 1. Februar mehrmals im Laufe des Monats statt. Dabei wird eine grössere Menge praktisch reinen Wasserdampfes jeweils ein- bis zweimal pro Tag während rund 15 Minuten ausgestossen. Je nach Wetterverhältnissen zeigt sich diese als mehr oder weniger grosse Dampfwolke. Das Ausblasen geschieht zwar mit Schalldämpfer, dennoch wird es im Umkreis von rund 100 Metern um die KVA herum zu ungewohnten Lärmemissionen und örtlichem Nieselregen kommen. Die Dampfstösse erfolgen deshalb jeweils am Morgen und späteren Nachmittag. Stadtwerk Winterthur bittet um Verständnis.

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

Fusszeile