Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Angekündigte Preise für Netznutzung ausser Kraft

19.12.2008

Der Bundesrat hat die Stromversorgungsverordnung revidiert. Das führt dazu, dass alle Schweizer Stromversorgungsunternehmen die Netzpreise für Strom nachmals überarbeiten müssen.

Der Bundesrat hat am 12. Dezember die Stromversorgungsverordnung revidiert. Diese gilt ab 1. Januar 2009 und wirkt sich auch auf Winterthur aus.

Die Revision der Verordnung führt dazu, dass alle Schweizer Stromversorgungsunternehmen die Netzpreise für Strom nachmals überarbeiten müssen. Dies bedeutet, dass auch die ursprünglich in Winterthur vorgesehenen Preise 2009 für die Netznutzung ausser Kraft gesetzt sind. Stadtwerk Winterthur ist zurzeit daran, die ab 1. Januar 2009 gültigen Preise auf der Grundlage der neuen gesetzlichen Bestimmungen zu errechnen. Die Kundschaft wird im Januar darüber informiert.

Auslöser für diese aussergewöhnlich kurzfristige Änderung der erst neulich in Kraft getretenen Stromversorgungsverordnung sind die Folgen der darin enthaltenen Bestimmungen: In der ganzen Schweiz wurden für nächstes Jahr Erhöhungen der Strompreise von bis zu 25% angekündigt. Entsprechend heftig waren die Reaktionen von Wirtschaft und Öffentlichkeit. Die Revision der Verordnung bezweckt nun eine Dämpfung der Erhöhungen bei der Netznutzung der Stromversorgung. In Winterthur hätte die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zu einer Preissteigerung von durchschnittlich rund 9% geführt, was schweizweit am unteren Ende lag. Als Folge der aktuellen Verordnungsrevision wird der Stadtrat für die bereits im Juli 2008 durch Stadtwerk Winterthur angekündigten Strompreise eine Korrektur noch in Erwägung ziehen.

abgelegt unter:

Weitere Informationen.

lt=

Fusszeile