Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Was ist rot, klein und rund, steht am Strassenrand und knabbert an den Fingernägeln?

Wir wissen es nicht. Eine Tomate könnte es sein, aber die hat keine Fingernägel. Zu kugelrund fällt uns das Nest des Waldlaubsängers ein. Aber eine Antwort ist natürlich auch das nicht. Vielleicht ist es aber gar nicht möglich, auf jede Frage eine Antwort zu haben. So ist zum Beispiel nicht abschliessend geklärt, weshalb es heute viel weniger Waldlaubsänger gibt als früher. In den Winterthurer Wäldern waren es 2008 noch sechs Brutpaare. 1988 waren es 270 gewesen. Nehmen Sie sich für heute vor, drei Vogelarten neu zu lernen. Im Durchschnitt kennen wir nämlich nur fünf. Artenkenntnis hilft uns, Fragen zu beantworten, genauer zu beobachten, zu verstehen und somit zu schützen, was bedroht ist. Waldlaubsänger, Sommergoldhähnchen und Zaunkönig sind Vögel, die in den Winterthurer Wäldern vorkommen. Jetzt kennen Sie schon drei mehr. Vielleicht nehmen Sie sich für jeden weiteren Tag noch einmal drei vor. Zum Beispiel Gimpel, Hohltaube, Rotmilan, Sperber, Mäusebussard, Kernbeisser, Kleiber, Haubenmeise, Kohlmeise, Buntspecht, Grauspecht, Mittelspecht und Schwarzspecht. Alles Vögel der Wälder von Winterthur.

Bild Legende:

Wir wissen es nicht. Eine Tomate könnte es sein, aber die hat keine Fingernägel. Zu kugelrund fällt uns das Nest des Waldlaubsängers ein. Aber eine Antwort ist natürlich auch das nicht. Vielleicht ist es aber gar nicht möglich, auf jede Frage eine Antwort zu haben. So ist zum Beispiel nicht abschliessend geklärt, weshalb es heute viel weniger Waldlaubsänger gibt als früher. In den Winterthurer Wäldern waren es 2008 noch sechs Brutpaare. 1988 waren es 270 gewesen. Es besteht ein dringender Verdacht, dass der Klimawandel der Grund sein könnte. Nehmen Sie sich für heute vor, drei Vogelarten neu zu lernen. Im Durchschnitt kennen wir nämlich nur fünf. Artenkenntnis hilft uns, Fragen zu beantworten, genauer zu beobachten, zu verstehen und somit zu schützen, was bedroht ist. Waldlaubsänger, Sommergoldhähnchen und Zaunkönig sind Vögel, die in den Winterthurer Wäldern vorkommen. Jetzt kennen Sie schon drei mehr. Vielleicht nehmen Sie sich für jeden weiteren Tag noch einmal drei vor. Zum Beispiel Gimpel, Hohltaube, Rotmilan, Sperber, Mäusebussard, Kernbeisser, Kleiber, Haubenmeise, Kohlmeise, Buntspecht, Grauspecht, Mittelspecht und Schwarzspecht. Alles Vögel der Wälder von Winterthur.

Illustriert von Sarah Gasser

 

Weitere Informationen.

Fusszeile