Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Was haben unsere Heizungen und das erste manövrierbare Tauchboot gemeinsam?

Cornelis Jacobszoon Drebbel, 1572 geboren hat vieles ausprobiert. Zum Beispiel baute er das erste selbst maövrierbare Unterwasserfahrzeug. Dafür überzog er ein Holzruderboot mit Leder und versah es mit einer Art Schnorchel. Cornelis Jacobszoon Drebbel hat auch den Thermostat erfunden. Das sind diese zylinderförmigen Griffe an den Heizkörpern. Im Thermostatkopf gibt es einen Temperaturfühler, welcher laufend die Raumtemperatur misst und das Ventil für das Heizwasser öffnet und schliesst. Richtig eingestellt spart der Thermostat Energie: 23 °C in Badezimmern (= Position 4), 20 °C in Wohn-/Aufenthaltsbereich (= Pos. 3), 17 °C in Schlafräumen , Flur (= Pos. 2) und in wenig genutzten Räumen = Pos. *. Programmierbare Thermostate regeln die Raumtemperatur nach der Uhrzeit. So ist das Bad morgens zum Duschen warm, kühlt aber, wenn es nicht gebraucht wird ab. Damit die warme Luft ungehindert in den Räumen zirkulieren kann, dürfen die Heizkörper weder mit Möbeln noch mit Vorhängen verdecken sein. Wenn die Roll- und Fensterläden nachts zu sind, kühlen die Räume weniger aus. Falls Sie bei offenem Fenster schlafen, achten Sie unbedingt darauf, dass die Ventile am Heizkörper zugedreht sind (Position * am Thermostatventil) sonst heizen Sie in die Nachtluft hinaus.

Bild Legende:

Cornelis Jacobszoon Drebbel, 1572 geboren hat vieles ausprobiert. Zum Beispiel baute er das erste selbst manövrierbare Unterwasserfahrzeug. Dafür überzog er ein Holzruderboot mit Leder und versah es mit einer Art Schnorchel. Cornelis Jacobszoon Drebbel hat auch den Thermostat erfunden. Das sind diese zylinderförmigen Griffe an den
Heizkörpern. Im Thermostatkopf gibt es einen Temperaturfühler, welcher laufend die Raumtemperatur misst und das Ventil für das Heizwasser öffnet und schliesst. Richtig eingestellt spart der Thermostat Energie: 23 °C in Badezimmern (= Position 4), 20 °C in Wohn-/Aufenthaltsbereich (= Pos. 3), 17 °C in Schlafräumen , Flur (= Pos. 2) und in wenig genutzten Räumen = Pos. *. Programmierbare Thermostate regeln die Raumtemperatur nach der Uhrzeit. So ist das Bad morgens zum Duschen warm, kühlt aber, wenn es nicht gebraucht wird ab. Damit die warme Luft ungehindert in den Räumen zirkulieren kann, dürfen die Heizkörper weder mit Möbeln noch mit Vorhängen verdecken sein. Wenn die  Roll- und Fensterläden nachts zu sind, kühlen die Räume weniger aus. Falls Sie bei offenem Fenster schlafen, achten Sie unbedingt darauf, dass die Ventile am Heizkörper zugedreht sind (Position * am Thermostatventil) sonst heizen Sie in die Nachtluft hinaus.

Illustration: Daniel Bosshart

Fusszeile