Navigieren auf Stadt Winterthur

Willkommen in Winterthur.

Inhalts Navigation

Weshalb stört sich der Trauerschnäpper an den Frühlingsgefühlen des Frostspanners?

Umwelttipp des Umwelt- und Gesundheitsschutzes der Stadt Winterthur.

Bild Legende:

Der Trauerschnäpper ist ein geduldiger Vogel. Er sitzt auf einem Pfosten und schnappt sich vorbeifliegende Insekten. Die Beute schlägt er so lange gegen seine Sitzunterlage, bis Beine und Fühler abbrechen. Dann frisst er sie. Eine Sorge hat der Trauerschnäpper aber. Wenn er aus seinem Winterquartier in Afrika bei uns ankommt, hat sich sein bevorzugtes Futter schon selber rund gefressen und verpuppt sich bereits. In den letzten Jahren war der Frühling früh dran. Dem Trauerschnäpper fehlt die Schwemme an Eichenwickler- und Frostspannerraupen, wie er sie einst kannte. Er legt wunderschöne bläuliche Eier. Aber wie soll er seine Jungen aufziehen? Food Mismatch heisst dieses Phänomen. 1988 gab es in den Winterthurer Wäldern 46 Brutpaare, 2008 noch vier. Denken Sie an den Trauerschnäpper, wenn Sie sich überlegen, ob Sie an diesem Tag aufs Fahrrad steigen oder ins Auto. Die paar Kilometer auf dem Sattel schaffen Sie locker. Und mit dem Wind in den Haaren macht es sogar Spass. Dem Trauerschnäpper helfen sie, weil ein Drittel der Klimagase aus dem Verkehr stammen.

Illustration: Samuel Jordi

Weitere Informationen.

Fusszeile