Kopfbereich

Direkter Zugriff

Willkommen in Winterthur.

Hauptnavigation

Adventskalender

Adventskalender der Winterthurer Bibliotheken

1. Dezember

Wir verlosen 3 winbib-Gutscheine im Wert von je 50 Franken
Bild Legende:

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und mit ein wenig Glück gehört einer der drei Gutscheine der Winterthurer Bibliotheken im Wert von 50 Franken bald Ihnen.

Sie können aus den folgenden Teilnahmemöglichkeiten wählen:

Facebook
Teilnahmebedingungen Facebook:
• Liken Sie den Facebook-Kanal der Sammlung Winterthur
• Liken Sie diesen Beitrag (1. Dezember Adventskalender)
• Hinterlassen Sie einen Kommentar oder markieren Sie einen Freund/in

Instagram
Teilnahmebedingungen Instagram:
• Folgen Sie dem Instagram-Kanal der Sammlung Winterthur
• Liken Sie den Beitrag (1. Dezember Adventskalender)
• Hinterlassen Sie einen Kommentar oder markieren Sie einen Freund/in

Per Mail
Schicken Sie uns bis 24. Dezember eine E-Mail an winbib.programmation@win.ch mit dem Betreff Verlosung 1. Dezember.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 24. Dezember 2020. Pro Person ist eine Teilnahme möglich. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs werden schriftlich benachrichtigt. Die Verlosung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Gewinn wird ausschliesslich als Gutschein zugeteilt, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Wertes des Gewinnes ist nicht möglich. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt ausschliesslich Schweizerisches Recht.

Linie
Bild Legende:

2. Dezember

Heute teilen wir ein Experiment mit Ihnen.
In diesem Video finden Sie die Anleitung, wie Sie Spielzeugautos zum Fahren, ja sogar «Fräsen» bringen – da ist der Spielspass garantiert.

Linie
Bild Legende:

3. Dezember

Werden Sie Teil unserer Bookface-Challenge. Was ist denn eine Bookface-Challenge?
Schauen Sie unser Video dazu.

Wir hatten viel Spass bei der Suche nach den passenden Büchern und waren von den Ergebnissen begeistert.

Teilen Sie Ihre Kreationen mit dem Hashtag #winbibbookfacechallenge auf Ihrem Facebook und/oder Instagram Kanal.

Linie
Bild Legende:

4. Dezember

Kennen Sie das: Sie haben grosse Lust ein Buch zu lesen, wissen aber einfach nicht welches oder wo Sie mit der Suche anfangen sollen? Gerne möchten wir Abhilfe schaffen und haben einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Buchtipps gebeten:

Tipp 1

Richard Roper
Das Beste kommt noch

Andrews Job ist nichts für Zartbesaitete, der Junggeselle arbeitet für einen Nachlassverwalter. Weil er einen kleinen Moment unkonzentriert ist, hat er plötzlich eine sehr lebhafte Familie. Die neue Kollegin bringt dann noch den Rest seiner ruhigen Existenz durcheinander.

So froh wir sind, dass wir unser Leben im Griff haben, so schön ist es in Büchern zu lesen, dass alles auch ganz anders sein könnte.

Buchtipp von
Nele Pintelon, Team Bibliothek Oberwinterthur

Vorhanden: Stadtbibliothek, Quartierbibliotheken Oberwinterthur, Seen, Töss, Veltheim, Wülflingen

Tipp 2

Jonathan Coe
Middle-England

Grossbritannien in den Jahren 2010 – 2018. Wirtschaftlich und sozial erlebt die englische Bevölkerung grosse Veränderungen. Noch wurde nicht über den Brexit abgestimmt, aber die Vorbereitungen dafür laufen. Mit den Mitgliedern und Freunden der Familie Trotter lässt uns Jonathan Coe an diesen bewegten, folgenreichen Jahren teilhaben.

Ein interessanter, kluger Roman mit britischem Humor.

Buchtipp von
Monika Burch, Team Programmation

Vorhanden: Stadtbibliothek, Quartierbibliothek Veltheim

Tipp 3

Eva Ashinze
Winterthur 1937

«Winterthur 1937» ist nicht nur ein spannender Kriminalroman, sondern auch ein gut recherchiertes «Sittengemälde» von Winterthur in den 1930er-Jahren. Und mit Schauplätzen wie dem Café Kränzlin im Untertor oder dem alten Restaurant Wartmann hinter dem Bahnhof sind auch Nostalgiker*innen gut unterhalten.

Buchtipp von
Regula Geiser, Team Sammlung Winterthur

Vorhanden: Sammlung Winterthur, Stadtbibliothek, Quartierbibliotheken

Tipp 4

Maja Lunde
Als die Welt stehen blieb

Maja Lunde hat sich in ihren Romanen intensiv mit Umweltthemen und drohenden Katastrophen auseinandergesetzt. Trotzdem hat das Coronavirus auch sie so unerwartet getroffen wie uns alle. In einem Tagebuch beschreibt sie, wie sie und ihre Familie in Oslo die Zeit des Lockdowns erleben. Die Notizen vom 11. bis zum 29. März 20 geben einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen, in ihre Sorge um Eltern und Grossmutter, in ihre Arbeit unter den veränderten Umständen, in ihre Gedanken dazu, was wichtig wäre in Gesellschaft und Politik.

Buchtipp von Marianne Bender, Team Medienbearbeitung

Vorhanden: Stadtbibliothek, Quartierbibliotheken Oberwinterthur, Seen, Veltheim


Diese und viele weitere, spannende, lustige, traurige, herzerwärmende, biografische, etc. Romane für Erwachsene finden Sie in allen Winterthurer Bibliotheken.

Werke von alten und modernen Klassikern haben wir auch in unserem umfangreichen Magazin. Wenn Sie ein Buch nicht im Regal finden, schauen Sie im OPAC, dem elektronischen Bibliothekskatalog nach.

Übrigens: Den Katalog können Sie auch von daheim aus einsehen

Bild Legende:

5. Dezember

Wollten Sie schon immer einmal etwas aus einem 3D-Drucker ausdrucken? Dann (aber nicht nur dann) sind Sie in unserem Makerspace genau richtig.

Das ist nur ein kurzer Einblick in die Vielfalt der Abteilung Makerspace in der Stadtbibliothek.

Im Makerspace steht die Infrastruktur bereit, um neue Technologien kennenzulernen. Mit Hilfe des Personals und erfahrener Benutzer/innen gelingt der Einstieg in neue Themen wie 3D-Druck oder Programmierung.

Was ist heute im Makerspace schon möglich:

  • 3D-Druck
  • Schneideplotter
  • Näh- und Stickmaschine
  • Digitalisierung von Schallplatten, VHS Kassetten, Dias und weiteren Ton- und Bildformaten

Der Makerspace wird stetig erweitert und ausgebaut, auch 2021 folgen neue Highlights.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Sie bei der Anwendung der Geräte unterstützen zu dürfen.

Linie
Bild Legende:

6. Dezember

Samichlaus, du lieber Mann…

Und, kam der Samichlaus auch bei Ihnen vorbei?
Diese kleinen Roboter, die unseren Nikolaus, Schmutzli und Esel ins Ziel bringen, heissen «Ozobot». Sie reagieren auf Farbcodes, sind also ganz leicht zu programmieren.
Wie, zeigt das Team Makerspace gerne wieder im 2021.

Bild Legende:

7. Dezember

Wissen Sie noch, früher…

Teilen Sie Ihre vergangenen oder aktuellen Weihnachtsimpressionen aus Winterthur auf dem Facebook-Kanal der Sammlung Winterthur, auf dem Instagram-Kanal der Sammlung Winterthur oder schicken Sie Ihr Bild per E-Mail an winbib.programmation@win.ch.
Wir sind gespannt auf Ihre Weihnachtsfotos.

Sie möchten in die Bildergeschichte von Winterthur eintauchen?
Das Bildarchiv-Winterthur bietet 180'000 Bilddokumente, vornehmlich Ansichten von Winterthur und Orten in der Umgebung vom 16. bis ins 20. Jahrhundert, Porträts von Winterthurer Persönlichkeiten sowie Bilder zum täglichen Leben: Gruppenbilder von Vereinen und Schulen, Bilder von Festen und kulturellen Veranstaltungen, zum Verkehr, zu Gewerbe und Industrie, wie auch aus der Adventszeit. Rund 50'000 Aufnahmen des Bildarchivs sind online zugänglich.

Linie
Bild Legende:

8. Dezember

Für welche Sorte schlägt Ihr Herz? Ganz klassisch für Mailänderli? Spitzbuben? Oder sind Sie im Team Chräbeli?

Teilen Sie Ihre Weihnachts-Guetzli-Fotos auf Ihrem Facebook- und/oder Instagram-Kanal mit dem Hashtag #winbibguetzli, oder senden Sie uns Ihre Bilder an winbib.programmation@win.ch.

Apropos Guetzli – haben Sie schon einen der leckeren winbib-Zimtsterne ergattert? Nein? Kommen Sie vorbei, es hätt, solang’s hätt…

Bild Legende:

9. Dezember

Mit der richtigen Dekoration wird es schnell festlich.
Falten Sie mit uns einen einfachen Stern für Ihre Festtags-Dekoration. 

Für die Herstellung benötigen Sie: 8 Blatt gleichgrosses Papier (A5 oder A4) und Klebestreifen.

Weitere Ideen finden Sie in unzähligen Bastelbüchern und DIY-Magazinen, ausleihbar in den Winterthurer Bibliotheken.

Linie
Bild Legende:

10. Dezember

Sie haben noch keine Idee für ein nachhaltiges und sinnvolles Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten? Wir haben einen Vorschlag…

Mit einer Bibliothekskarte können Sie Jung und Alt eine Freude bereiten. Sie schenken so nicht nur etwas Sinnvolles, sondern auch den Zugang zu Tausenden von Büchern und unzähligen CDs, DVDs und online-Medien und vielem mehr. Auch der Makerspace kann mit der Bibliothekskarte genutzt werden.
Ein Bibliotheks-Abonnement oder Gutscheine können Sie in allen Winterthurer Bibliotheken kaufen oder per E-Mail bestellen.

Mehr Informationen finden Sie unter Abos.

Linie
Bild Legende:

11. Dezember

Sie mögen es ein wenig gruselig und gefährlich? Die winbib hat an allen Standorten unzählige Krimis und Thriller, die darauf warten, von Ihnen gelesen zu werden.

Das waren die Krimis und Thriller, die 2020 bei uns am häufigsten ausgeliehen wurden. Neugierig geworden?

Schauen Sie doch gleich nach, ob die Bücher ausleihbar sind.

Bild Legende:

12. Dezember

Das aktuelle Neujahrsblatt «Leben in der Hardau – Winterthurer Wohnbaupolitik und die Wohnkolonie Hardau» ist erschienen.

Ein wunderbares Geschenk für ehemalige und aktuell in der Hardau Wohnende, Heimweh-Winterthurer/innen und Interessierte an lokaler Geschichte.

Die Siedlung Hardau wurde in den Kriegs- und Nachkriegsjahren im Westen von Winterthur erstellt, für Schweizer Familien mit mindestens zwei Kindern und einem bescheidenen Einkommen. Die Häuser mussten möglichst kostengünstig gebaut werden. Ihre Bewohnerinnen und Bewohner linderten die allgemeine Not mit Kaninchenzucht, Gemüse aus den grossen Gärten und Heimarbeit. Die Sorgen der Erwachsenen waren gross, die Freiheiten der Kinder ebenso.
Die Journalistin Kathrin Bänziger berichtet über den Alltag in diesem gesellschaftlichen Mikrokosmos. Der Historiker Peter Niederhäuser blickt auf die Siedlungsentwicklung der Stadt Winterthur zurück und stellt die Hardau in einem grösseren wohnbaupolitischen Umfeld vor. Werner Huber, Architekt und Fachredaktor der Zeitschrift «Hochparterre», würdigt die ursprünglichen Pläne des Architekten Franz Scheibler und begutachtet die jüngste bauliche Entwicklung der Hardau. Den Abschluss bilden acht Porträts von heutigen Bewohnerinnen und Bewohnern der Hardau. Hier zeigen die Journalistin Regina Speiser und der Fotograf Beat Märki, wie erfreulich vielfältig das Quartier heute zusammengesetzt ist.

Beiträge von Kathrin Bänziger, Werner Huber, Peter Niederhäuser und Regina Speiser, Fotos von Beat Märki. Redaktion Pearl Pedergnana.

Neujahrsblatt der Stadtbibliothek Winterthur, 2021.
132 S., 21.5 x 21.5 cm, 112 Abbildungen farbig und schwarzweiss, Hardcover

Verkaufspreis Fr. 32.-, erhältlich in der Stadtbibliothek oder im Buchhandel.
Bestellungen unter winbib-Webseite oder per E-Mail an winbib@win.ch

Hier finden Sie weitere Informationen und eine Titelübersicht der Neujahrsblätter.

Bild Legende:

13. Dezember

Willkommen im Miniclub, dem Hör- und Spielerlebnis für Kinder von 2 bis 4 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person.

Im Miniclub erleben Kinder zwischen 2 und 4 Jahren eine Geschichte mit mehreren Sinnen. Zuerst hören und sehen sie die Geschichte, anschliessend können sie sie im Spiel vertiefen. Die Spielelemente unterstützen das Verständnis, sorgen für Unterhaltung, Bewegung und Auflockerung.

Jedes Kind hat seinen eigenen Miniclub-Ausweis und bekommt bei jedem Miniclub-Besuch einen Stempel. Nach vier Stempeln gibt es eine kleine Buchprämie, nach acht eine grosse. Mit jährlich 4 Miniclub-Veranstaltungen in allen Quartierbibliotheken und in der Stadtbibliothek stehen die Chancen eine Buchprämie zu bekommen sehr gut.

Die Termine der nächsten Miniclub-Veranstaltungen finden Sie im kommenden Jahr auf unserer Website. Melden Sie Ihr Kind und sich rechtzeitig an.

Bild Legende:

14. Dezember

Sie haben einen E-Reader geschenkt bekommen oder planen einen zu verschenken? Wunderbar!

In unseren E-Book-Angeboten Onleihe, Onleihe junior und OverDrive finden Sie bestimmt eine passende Lektüre auf Deutsch und Englisch.

Unterstützung beim Einrichten des E-Readers und Herunterladen der E-Books bieten Ihnen die Tutorials auf der Webseite.
oder kommen Sie am Dienstagnachmittag zwischen 13 und 16 Uhr in den 2. Stock der Stadtbibliothek. Dort erhalten Sie eine persönliche Beratung.

Alle Informationen zu den Gebühren der E-Medien-Ausleihe finden Sie auf unserer Website unter Abos.

Linie
Bild Legende:

15. Dezember

Haben Sie Ihr Weihnachtsmenu schon geplant?

Was tischen Sie zum diesjährigen Weihnachtsfest auf? Beschreiben Sie Ihr traditionelles Weihnachtsmenu auf unserem Facebook- oder Instagram-Kanal.

Anregungen für neue Menus finden Sie in Kochbüchern aus den Winterthurer Bibliotheken.

Bild Legende:

16. Dezember

Mit dem Bücherzwergli das Bücherland entdecken.

Zusammen mit dem Bücherzwergli entdecken unsere jüngsten Kundinnen und Kunden die Welt der Sprache und der Worte. Zusammen mit ihren Eltern, Grosseltern oder anderen Bezugspersonen können die Kinder mitmachen bei Kniereitern, Fingerspielen, Bewegungsversen und beim Singen von einfachen Liedern. Das Erleben von Rhythmus und Klang der Sprache fördert spielerisch die Sprachentwicklung.

Die Bücherzwerge-Veranstaltungen richten sich an Kinder zwischen 12 und 24 Monaten und dauern ca. 20 bis 30 Minuten. Danach dürfen die Kinder und ihre Begleiter/innen sich weiter in der Bibliothek aufhalten, den Raum für sich entdecken, Medien ausleihen und vielleicht neue Kontakte knüpfen.

Bücherzwerge ist Teil des europäischen Projektes Buchstart, welches zusätzlich eine kostenlose Bibliothekskarte (gültig bis zum 5. Geburtstag) und ein Geschenkpaket mit ersten Büchern beinhaltet.

Bücherzwerge findet in allen Quartierbibliotheken statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Linie
Bild Legende:

17. Dezember

Gönnen Sie sich eine kreative Auszeit. Schreiben Sie eine Titelgeschichte.

Mit den Titeln der Bücher, die Sie im Film gesehen haben, schreiben Sie nun eine Kurzgeschichte. Hier unser Beispiel:

Es geschah an dem Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel, genau am 17. Dezember: der Tod eines Eisfischers versetzte die Freunde in Höllenangst. Und das war nur der Beginn einer weiteren Tragödie: das Verschwinden der Stephanie Mailer. Wo war sie? Sie suchten sie auf den Inseln des letzten Lichts, im Dorf in den roten Wäldern, sogar im Wald aus Glas.
Endlich kam eine Nachricht von ihr: Holt mich hier raus! Aber wo war sie? Die fünf Freunde und die Wahrsagerin schauten in die Glaskugel, doch Stephanie Mailer blieb verschwunden. Erst Jahre später fanden sie sie in Augustas Garten. Stephanie Mailer erhielt eine zweite Chance: wieder ein Start ins Leben.

Titelübersicht:

  • Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel von Bradley Somer
  • Tod eines Eisfischers von Anna Ihrén
  • Höllenangst von Geir Tangen
  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer von Joël Dicker
  • Auf den Inseln des letzten Lichts von Rolf Lappert
  • Das Dorf in den roten Wäldern von Louise Penny
  • Wald aus Glas von Hansjörg Schertenleib
  • Holt mich hier raus! von Dina El-Nawab
  • Fünf Freunde und die Wahrsagerin von Enid Blyton
  • Jahre später von Angelika Klüssendorf
  • Augustas Garten von Andrea Heuser
  • Eine zweite Chance von Karin Alvtegen
  • Ein Start ins Leben von Anita Brookner

Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns auf Facebook oder Instagram. Nutzen Sie dafür die Kommentarfunktion dieses Beitrags auf unserem Facebook- oder Instagram-Kanal mit #winbibtitelgeschichte. Sie dürfen uns Ihre Titelgeschichte auch per Mail an winbib.programmation@win.ch  senden. Wir freuen uns darauf, Ihre Geschichte zu lesen.

Linie
Bild Legende:

18. Dezember

Wer kennt sie nicht, die Weihnachtsklassiker wie «Last Christmas» oder «Feliz Navidad». Diese und noch viele weitere bekannte und unbekanntere Weihnachts- und Festtagslieder finden Sie auf der brandneuen winbib-Weihnachtsplaylist auf der Streaming-Plattform freegal.

Bild Legende:

Kennen Sie das freegal Angebot der Winterthurer Bibliotheken?
Der Musikstreaming-Dienst freegal ermöglicht den kostenlosen Zugang zu über 15 Millionen Songs aus dem Katalog von Sony Music Entertainment und Sublabels aus über 80 Ländern.

  • über 13 Millionen Songs aus 220 Genres und 80 Ländern
  • täglich 3 Stunden kostenlos streamen
  • pro Woche 3 Songs kostenlos downloaden
  • kostenloser Zugang mit Ihrer aktiven Bibliothekskarte
  • Zugriff via App oder Internetbrowser – zu Hause oder unterwegs

Wir wünschen Ihnen viel Spass und Hörgenuss.

Linie
Bild Legende:

19. Dezember

Auch in diesem Jahr sind wieder einige spannende, lehrreiche und informative Sachbücher erschienen. Die bei uns am häufigsten ausgeliehenen Titel sehen Sie im Film.

Neugierig geworden? Schauen Sie doch gleich in unserem Katalog nach, ob die Bücher ausleihbar sind.

Bild Legende:

20. Dezember

Es war einmal…

Als es noch keinen Fernseher, DVDs und Netflix gab, da erzählten sich die Menschen in der Zeit der kurzen Tage und der langen Nächte Märchen. Machen Sie sich eine Tasse Tee und geniessen Sie die Geschichte von Maschenka und dem Bären; exklusiv erzählt für Sie von Judith Biegel in der Bibliothek Seen.

Geschichten hören, Bilderbücher erzählt bekommen, sind für Kinder wertvolle Momente. Monatlich findet in allen Quartierbibliotheken die «Geschichtenkiste» für Kinder von 3 bis 6 Jahren statt. Während 15 bis 20 Minuten erzählen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Winterthurer Bibliotheken Bilderbücher und freuen sich über die staunenden Gesichter und glänzenden Augen der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer und ihrer Begleitpersonen.

Die Daten für 2021 finden Sie ab Mitte Januar im Veranstaltungskalender

Bild Legende:

21. Dezember

Lieben Sie es, in Zeitungen und Zeitschriften zu stöbern? Gehen Sie deshalb gerne zum Coiffeur?

Mit pressreader, unserem Angebot an eZeitschriften und eZeitungen ist das bequem auch von daheim aus möglich oder wo immer Sie unterwegs sind.

Damit Sie das grosse Angebot aus den über 6000 Zeitschriften und Zeitungen aus der ganzen Welt und in 65 Sprachen geniessen können, brauchen Sie eine Bibliothekskarte und wählen unter einem dieser Abonnemente:

  • Jahresabo kombiniert
  • Jahresabo online
  • Jahresabo Premium

Die Detailinformationen zu den Gebühren finden Sie auf unserer Website unter Abos

Linie
Bild Legende:

22. Dezember

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und mit ein wenig Glück gehört Ihnen schon bald ein Premium-Abo der Winterthurer Bibliotheken.

Gewinnen Sie ein winbib-Premium-Abo
Bild Legende:

Sie können aus den folgenden Teilnahmemöglichkeiten wählen:

Facebook
Teilnahmebedingungen Facebook:

Instagram
Teilnahmebedingungen Instagram:

Per Mail
Schicken Sie uns bis 31. Dezember eine E-Mail an winbib.programmation@win.ch mit dem Betreff Verlosung 22. Dezember.

Viel Glück!

Linie
Bild Legende:

23. Dezember

Gönnen Sie sich heute diese bezaubernde, herzerwärmende Weihnachtsgeschichte. Bruno Hächler, der Autor dieses Bilderbuchs, hat sie erstmalig für Sie aufgenommen.

Wenn Ihnen und Ihren Kindern die Geschichte und das Lied gefallen haben: Bruno Hächler tritt immer mal wieder auch bei den Winterthurer Bibliotheken auf. Die Daten finden Sie jeweils auf unserer Website oder unter www.brunohaechler.ch. Ihn live zu sehen, ist ein schönes Erlebnis für Klein und Gross.

Linie
Bild Legende:

24. Dezember

Liebe Kundinnen und Kunden

Heute öffnet sich das letzte Fenster unseres Adventskalenders. Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Winterthurer Bibliotheken hoffen, dass die täglichen kleinen Überraschungen Ihnen Freude und Spass machten. Zum Abschluss hören Sie unseren Kollegen Piet Heusser. Er ist Fachmann Information und Dokumentation, arbeitet in der Stadtbibliothek und in der Bibliothek Hegi und tritt in seiner Freizeit als Comedian auf.

Für die kommenden Festtage wünschen wir Ihnen von Herzen eine gute Zeit und wir freuen uns, Sie im neuen Jahr wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Uf Wiederluege!

PS: Falls es Ihnen zwischen Weihnachten und Neujahr an Büchern, Musik-CDs, Hörbüchern oder Filmen auf DVD/Blu-ray mangelt: die Stadtbibliothek hat geöffnet.

Weitere Informationen.

Häufig gesucht

Kontakt

Team Programmation
Telefon +41 52 267 52 91

Fusszeile