drucken senden

News

News - Detail

Spatenstich für Eulachpark Oberwinterthur

Winterthur, 06. August 2007 - Am 6. August 2007 fand bei schönstem Sommerwetter der Spatenstich zum Bau des Eulachparks Oberwinterthur statt.
Christian Wieland, Leiter der Stadtgärtnerei Winterthur, konnte um 11 Uhr zahlreiche Gäste zu diesem für die Entwicklung Oberwinterthurs wichtigen Ereignis begrüssen. Stellvertretend für die rund 60 Anwesenden überreichte er den Persönlichkeiten aus Politik, Bevölkerung, Unternehmerschaft und Verwaltung einen neuen Spaten um damit den ersten Stich auszuführen.

Regierungsrat und Baudirektor Markus Kägi betonte in seiner Grussbotschaft die Wichtigkeit der öffentlichen Gewässer für die Qualitäten einer Stadt oder einer Landschaft. Deshalb sei es auch sinnvoll in die Aufwertung dieser Gewässer zu investieren. Obwohl es wichtigere und dringendere Hochwasserschutzprojekte - auch in Winterthur - gebe, wolle der Kanton die Bemühungen der Stadt Winterthur beim Bau des Eulachparks unterstützen. Standen früher wegen des Hochwasserschutzes technische Rahmenbedingungen beim Gewässerbau im Vordergrund, so werden heutzutage wann immer möglich natürliche Gestaltungsrichtlinien befolgt. Regierungsrat Kägi wünschte der Stadt mit dem Bauvorhaben "Eulachpark" viel Erfolg und der Bevölkerung viel Freude am entstehenden Park.

Stadtrat Dr. Matthias Gfeller zeigte in seiner Ansprache die Entwicklung auf, die diesen Spatenstich erst möglich machte. 1999 erteilten Sulzer und die Stadt einen Studienauftrag für ein "Freiraum- und Entwicklungskonzept Oberwinterthur". 2001 wurde ein Rahmenplan über das 60 Hektaren grosse Gebiet beschlossen. Ein zentraler Teil dieses Vertrages war die Abtretung von 6 Hektaren Land durch Sulzer an die Stadt. Diese verpflichtete sich im Gegenzug darauf einen Park zu erstellen. 2003 wurde ein international ausgeschriebener Projektwettbewerb durchgeführt, der vom Luzerner Büro Koepfli und Partner gewonnen wurde.

Am 27. November 2005 genehmigte die Stimmbevölkerung Winterthurs einen Rahmenkredit von Fr.10'250'000.-- für die Erstellung des Eulachparks. Das Projekt sieht vor, den Bau in vier Etappen zu realisieren, um so den jeweiligen finanziellen Möglichkeiten der Stadt Rechnung zu tragen. Die erste Etappe ist zugleich die grösste des ganzen Parks. Der Ausführungskredit von Fr. 3.8 Mio. wurde vom Parlament am 30. Oktober 2006 beschlossen. Dieser Parkteil wird eine landschaftliche Gestaltung aufweisen und vorwiegend mit Eichen bepflanzt. Das südliche Ufer der Eulach wird abgeflacht und damit das Wasser zugänglich gemacht.

Beim Spatenstich wurde symbolisch eine junge, etwa vier Meter hohe Eiche gepflanzt. Sie soll während der Bauzeit ständig daran erinnern, dass die Bauarbeiten sorgfältig ablaufen und mit dem spärlich vorhandenen Boden schonungsvoll umgegangen wird.
___________________________

Bildlegende Spatenstich_001: von links Christian Wieland, Fridolin Störi, Edi Wettstein, Stadtrat Walter Bossert, Regierungsrat Markus Kägi, Gerhard Künzler, Mike Bundi, Heinz Kläui, Stadtrat Matthias Gfeller.

Bildlegende Spatenstich_002: von links Regierungsrat Markus Kägi, Heinz Kläui (Präsident Ortsverein Oberi), Stadtrat Dr. Matthias Gfeller, Christian Wieland (Leiter Stadtgärtnerei)(Stadtgärtnerei)

Services